DAX: Warten auf ein neues Signal - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

27.11.2019 08:23 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Seit einigen Tagen konsolidiert der Deutsche Aktienindex auf hohem Kursniveau, ohne ein neues Handelssignal im Tageschart zu generieren. Die in der vergangenen Woche entstandene bearishe Tageskerze, wurde von den Käufer am darauffolgenden Tag gekontert. In dieser Woche entstand eine bullishe Kurslücke bei 13.163 Punkten. Dieses Gap ist noch immer offen und dürfte noch in dieser Woche geschlossen werden. Die Handelsspanne beträgt in dieser Woche bislang weniger als 100 Punkte. Ein Ausbruch aus dieser engen Handelsspanne könnte für deutlich mehr Volatilität sorgen. Gestern verteidigten die Marktteilnehmer auf Tagesschlusskursbasis die 13.200 Punkte-Marke.

Ausblick: Die Bären warten bislang vergebens auf eine größere Korrekturbewegung. Je länger keine Gewinnmitnahmen erfolgen, desto größer dürfte die Unruhe bei den Bären werden. Das Überraschungspotenzial besitzen also weiterhin die Bullen.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von13.050 Punkten könnten die Käufer den DAX zeitnah auf neue Allzeithöchststande treiben. Das Ziel wäre in diesem Fall die 13.600 Punkte-Marke. Doch bereits bei rund 13.500 Punkten dürfte die Luft sehr dünn werden, falls der Durchmarsch nicht direkt erfolgen sollte. Ein Wochenschlusskurs über der 13.600 Punkte-Marke würde sogar ein Kursziel bei 14.000 Punkten freisetzen.

Die Short-Szenarien: Die Aktienmärkte sind aktuell zu stabil, um eine größere Korrekturbewegung herbeizuführen. Ein Tagesschlusskurs unter 13.050 Punkte wäre zumindest für die Bären ein Anfang. Allerdings dürfte spätestens bei rund 12.800 Punkten sofort wieder größere Gegenwehr der Käufer erfolgen. Zurzeit haben die Bären einen wirklich schweren Stand.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

E.On und Rocket Internet bestimmen das Bild der auslaufenden Zahlensaison - Börse München Kolumne

Gewinnserie gestoppt: Nach sechs Wochen mit positiver Bilanz haben die deutschen Aktienbörsen in der vergangenen Handelswoche überwiegend nachgegeben. Dabei war allerdings kein einheitlicher Trend zu erkennen, vielmehr verzeichneten die Märkte wie bereits eine Woche zuvor ein Auf und Ab. Hauptimpulsgeber war wieder einmal der Handelskonflikt zwischen den USA und China beziehungsweise die Nachrichten und Spekulationen diesbezüglich. Zwischenzeitlich aufgekommene Skepsis hinsichtlich einer baldigen Teillösung quittierten die Anleger mit Zurückhaltung und Verkäufen, Hinweise auf Fortschritte wurden positiv aufgenommen. Daneben bewegten Unternehmensnachrichten und Konjunkturdaten, wenn auch in deutlich geringerem Maße.

Im Wochenvergleich gab der Deutsche Aktienindex (Dax), der am vergangenen Dienstag noch ein neues Jahreshoch markiert hatte, um 0,6 Prozent auf 13.163,88 Punkte nach. Eine Berg- und Talfahrt vollführten die Titel von Volkswagen. Eine Senkung der Umsatz- und ... diese News vom 25.11.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.