QSC: „Im Blick: Wachstum vorantreiben”

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

25.11.2019 10:37 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Anlässlich des heute gestarteten Eigenkapitalforums in Frankfurt hat QSC eine neue Dreijahresplanung vorgelegt. Erwartet wird ein Umsatzanstieg für das kommende Jahr von 127 Millionen Euro (ohne die verkauften Aktivitäten im Telekom-Bereich) auf 143 Millionen Euro. Über 165 Millionen Euro im Jahr 2021 will man 2022 dann einen Umsatz von mehr als 200 Millionen Euro erzielen, kündigt QSC an. 2022 will man zudem beim Free Cashflow nachhaltig positiv sein und eine operative Gewinnspanne auf EBITDA-Basis von mehr als 10 Prozent erzielen. „Meilensteine sind dabei der Break-Even im EBITDA ab dem vierten Quartal 2020 sowie im Free Cashflow ab dem vierten Quartal 2021 mit entsprechender Nachhaltigkeit”, kündigt das Kölner Unternehmen an.

„Wir haben nun den Fokus und die Mittel, um weiter in unsere Mitarbeiter und das Portfolio zu investieren. Dabei haben wir immer im Blick: Wachstum vorantreiben”, sagt der QSC-Vorstandsvorsitzende Jürgen Hermann zur Situation nach dem Verkauf des Telekommunikationsgeschäfts im Juni 2019. „Unsere Entwicklungen und Innovationen sind in verschiedenen Kundenszenarien einsetzbar und werden "as-a-Service" genutzt. Das gewährleistet Skalierbarkeit und sorgt für wiederkehrende Umsätze”, so der Manager.


Hier die komplette Original-Nachricht des Unternehmens.

QSC legt Fahrplan für Wachstumsstrategie vor
- Umsatzanstieg um mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. EUR für 2020
- Zweistellige Wachstumsraten für die Folgejahre
- Nachhaltig positives EBITDA ab dem vierten Quartal 2020

Köln, 25. November 2019. Im Mai 2019 veröffentlichte QSC ihre Wachstumsstrategie 2020plus, im Vorfeld des Deutschen Eigenkapitalforums legt QSC nun den Fahrplan für die nächsten drei Jahre vor. Danach plant das Unternehmen für 2020 einen Umsatzanstieg um mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. EUR; für das laufende Jahr wird der Umsatz - ohne das zum 30. Juni 2019 veräußerte TK-Geschäft - rund 127 Mio. EUR betragen.

Für die beiden Folgejahre setzt QSC den Wachstumskurs fort: Für das Jahr 2021 plant QSC einen Umsatzanstieg von mindestens 16 % auf mehr als 165 Mio. EUR und für 2022 einen Zuwachs von 20 % auf 200 Mio. EUR. Für 2022 wird ein nachhaltiger positiver Free Cashflow sowie eine EBITDA-Marge von mehr als 10 % erwartet. Meilensteine sind dabei der Break-Even im EBITDA ab dem vierten Quartal 2020 sowie im Free Cashflow ab dem vierten Quartal 2021 mit entsprechender Nachhaltigkeit.

Wichtigste Basis für den Erfolg bildet das einzigartige IoT-, SAP- und Cloud-Portfolio, das den Mittelstand konkret dabei unterstützt, die Chancen der Digitalisierung für sich zu nutzen. Zudem sorgt der Fokus auf die Branchen Handel, Produzierendes Gewerbe und Energie für die Entwicklung und Implementierung branchenspezifischer Lösungen in Ende-zu-Ende-Qualität. Damit bietet QSC dem Mittelstand einen konkreten und unmittelbaren Nutzen bei seiner digitalen Transformation.

Skalierbarkeit des Geschäftsmodells

QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann stellt fest: "Wir haben QSC in den letzten Jahren massiv weiterentwickelt. Der sehr erfolgreiche Verkauf unseres Telekommunikationsgeschäfts im Juni 2019 hat uns einen weiteren Schub gegeben. Wir haben nun den Fokus und die Mittel, um weiter in unsere Mitarbeiter und das Portfolio zu investieren. Dabei haben wir immer im Blick: Wachstum vorantreiben." Seit dem dritten Quartal 2019 ist QSC wieder auf Wachstumskurs und dies gilt auch für die Folgequartale. Der realisierte Auftragseingang von rund 107 Mio. EUR in den ersten neun Monaten gibt dabei Planungssicherheit. Dazu Hermann: "Unsere Entwicklungen und Innovationen sind in verschiedenen Kundenszenarien einsetzbar und werden "as-a-Service" genutzt. Das gewährleistet Skalierbarkeit und sorgt für wiederkehrende Umsätze." Im dritten Quartal 2019 lag der Anteil wiederkehrender Umsätze bei rund 75 %.

Zusätzlich zum organischen Wachstum sind Akquisitionen und Beteiligungen möglich. Kürzlich hat QSC sich mit der Beteiligung an der aiXbrain GmbH den Zugriff auf Künstliche Intelligenz und Prozessoptimierung in der Industrie gesichert. aiXbrain bietet mit einer selbstlernenden Software "Planning-as-a-Service" für die industrielle Fertigung an. Die Bedeutung selbstentwickelter Software steigt stetig, QSC verfügt schon heute über mehr als 60 Softwareentwickler, die innovative Kundenlösungen ermöglichen. Hermann erläutert: "Die Digitalisierung erfordert eine IT-Landschaft, die neue digitale Services und Geschäftsmodelle unterstützt. Neben unserer Technologiekompetenz - von der Sensorik über SAP bis zur Cloud - und unserem Branchenwissen sind selbstentwickelte Lösungen ein wichtiger Baustein in der digitalen Transformation."

Weitere Details für das Geschäftsjahr 2020 wird QSC Anfang März 2020 gemeinsam mit den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlichen.

QSC: „Wir gewinnen Quartal für Quartal neue Kunden”

QSC meldet Zahlen für das dritte Quartal. Bereinigt um den Plusnet-Verkauf konnten die Kölner ihren Quartalsumsatz gegenüber dem Vorquartal von 30,1 Millionen Euro auf 32,3 Millionen Euro steigern. „Der Cloud-Umsatz aus den Standbeinen Cloud-Services und IoT stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 24 Prozent auf 10,2 Millionen Euro”, so QSC. Bei den Ergebnissen sieht sich QSC nach eigenen Angaben im Plan. Auf EBITDA-Basis wird ein Quartalsverlust von 2,2 Millionen Euro gemeldet, vor Zinsen und Steuern von 6,3 Millionen Euro. Beim Free Cashflow weist das Unternehmen ein Minus von 11,8 Millionen Euro für das dritte Quartal 2019 aus. Beeinflusst ist die Zahl durch einen 8,8 Millionen Euro schweren Sondereffekt, der aus Transaktions- und Beratungskosten sowie erfolgsabhängige Provisionen in Zusammenhang mit dem Plusnet-Verkauf entstanden ist.

„Wir gewinnen Quartal für Quartal neue Kunden”, sagt Konzernchef Jürgen Hermann. Im vierten Quartal 2019 will man 33 ... diese News vom 11.11.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: QSC

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - QSC

27.05.2020 - QSC: Schock wäre die falsche Reaktion
11.05.2020 - QSC sieht sich operativ auf dem Weg in Richtung schwarzer Zahlen
28.04.2020 - QSC: Übernahme noch im zweiten Quartal möglich
23.04.2020 - QSC und TeamViewer vereinbaren Kooperation
21.04.2020 - QSC will 3 Cent Dividende je Aktie zahlen - HV am 20. Mai
06.04.2020 - QSC: Neue Prognosen
02.04.2020 - QSC: Vorstand stockt Aktienanteil auf
02.03.2020 - QSC: „Geschäft nicht nur wachstumsstark, sondern auch skalierbar”
07.02.2020 - QSC: Kontinuität bei der Dividende
03.02.2020 - QSC: „Digitalisierung im Mittelstand ohne Cloud, SAP und IoT nicht umsetzbar”
29.11.2019 - QSC: Die Cloud boomt und SAP drückt auf das Tempo – Interview
27.11.2019 - QSC Aktie: Das Kursziel sinkt - Planungen „realistisch”
15.11.2019 - QSC: Erwartungen werden revidiert
11.11.2019 - QSC: „Wir gewinnen Quartal für Quartal neue Kunden”
07.11.2019 - QSC steigt bei aiXbrain ein
17.10.2019 - QSC: Baustert geht - Führung wird verschlankt
15.10.2019 - QSC: „Wieder ein Wachstumsunternehmen”
09.09.2019 - QSC zieht neuen Kunden für Cloud-Sparte an Land
07.08.2019 - QSC: Der Grund für den Ergebnissprung
05.08.2019 - QSC: „Unser Portfolio überzeugt den Mittelstand”

DGAP-News dieses Unternehmens

11.05.2020 - DGAP-News: QSC bestätigt nach gutem Jahresauftakt Prognose für das Gesamtjahr ...
21.04.2020 - DGAP-News: QSC hält ordentliche Hauptversammlung am 20. Mai 2020 als virtuelle Hauptversammlung ...
02.04.2020 - DGAP-News: QSC-Vorstand stockt Anteilsbesitz auf 1 Million QSC-Aktien ...
02.03.2020 - DGAP-News: QSC erwartet für 2020 zweistelliges ...
03.02.2020 - DGAP-News: QSC legt solide Grundlage für das Geschäftsjahr ...
25.11.2019 - DGAP-News: QSC legt Fahrplan für Wachstumsstrategie ...
11.11.2019 - DGAP-News: QSC steigert Umsatz im dritten Quartal 2019 auf 32,3 Mio. ...
07.11.2019 - DGAP-News: QSC erwirbt Anteile an der aiXbrain GmbH und sichert sich Zugriff auf Künstliche ...
17.10.2019 - DGAP-News: QSC AG: Finanzvorstand Stefan Baustert scheidet nach abgeschlossener Transformation zum ...
15.10.2019 - DGAP-News: QSC auf ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.