DAX: Aufwärtskorrektur im neuen Abwärtstrend? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

22.11.2019 08:29 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX ist seit dem Intraday-Reversal am 19. November mit dem Verlaufshoch bei 13.374 Punkten deutlich angeschlagen. Der Ausbruch über die Widerstände bei 13.300 und bei 13.350 Punkten entpuppte sich als Bullenfalle. Der DAX krachte in der Folge kräftig in die Tiefe und baute seine massive Überkauftheit etwas ab. Das bisherige Verlaufstief dieser Korrektur wurde am Vortag bei 13.043 Punkten notiert. In der Folge konnte der DAX wieder hochziehen und die Marke von 13.100 Punkten zurückerobern. Der Index ging schließlich bei 13.137 Punkten aus dem Handel. Am frühen Morgen notiert der DAX am heutigen Freitag vorbörslich bei 13.180 Punkten höher.

Ausblick: Der DAX befindet sich aktuell in einer Aufwärtskorrektur, aber in einem übergeordneten kurzfristigen Abwärtstrend.

Die Short-Szenarien: Der DAX dreht im Bereich des Widerstands bei 13.200 Punkten wieder nach unten ab und setzt seine Abwärtsbewegung fort. Das nächste Anlaufziel wäre in diesem Fall die Marke von 13.100 Punkten. Unter 13.100 Punkte dürfte sich die Abwärtsdynamik verstärken und die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten angesteuert werden. Unter 13.000 Punkte würde sich die Lage auch im großen Bild deutlich eintrüben und ein langfristiger Kursrückgang zu den offenen Gaps bis in den Bereich von 12.200 Punkte möglich werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann auch die Marke von 13.200 Punkten nach oben überwinden und bis zum nächsten Widerstand bei 13.250 Punkten hochziehen. Die Marke von 13.250 Punkten gilt als Signalmarke für den weiteren Verlauf. Über dieser Marke wäre mit einem neuen Angriff auf die Widerstände bei 13.300 und 13.350 Punkten zu rechnen. Unterhalb dieser Marke ist weiterhin ein Kursrückgang bis 13.000 Punkte zu erwarten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX in der „Zwickmühle“: Konsolidierung in der Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne

Das ständige Auf und Ab der US-chinesischen Handelsgespräche nimmt den deutschen Leitindex in die „Zwickmühle“. Das sorgt für eine offensichtliche Zurückhaltung sowohl bei privaten als auch institutionellen Investoren. Der DAX 30 konnte seine anfänglichen Donnerstags-Verluste letztendlich aber größtenteils wieder aufholen und schloss bei 13.138 Punkten. Der DAX 30 befindet sich somit weiter in einer gesunden Konsolidierungskonstellation. Somit kam es zum wiederholten Test der 13.111´er Punktemarke. Kommt es auch noch zum Bruch der 13.019, dann könnte der DAX 30 nochmals die Supports bei 12.795 Zählern anlaufen. Der Trendfolgeindikator MACD zeugt weiter von einer kurzfristigen „Trendpause“. Die Slow-Stochastik signalisiert ebenfalls Neutralität. Das Obere Bollinger-Band schafft Spielraum bis hin zu 13.399. Markt- und charttechnisch ist übergeordnet nach wie vor alles im Lot. Es sieht alles nach einem kurzfristigen „Luft holen“ aus. Dies ist auch als positiv zu ... DAX - Aktienindex News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne
02.12.2019 - DAX: Erneut gescheitert - UBS-Kolumne
02.12.2019 - DAX: Von der Herbst- über die Nikolaus- in die Jahresend-Rally - Donner & Reuschel Kolumne
29.11.2019 - DAX: Weiter keine Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
29.11.2019 - DAX: Durchatmen auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2019 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
28.11.2019 - DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne
27.11.2019 - DAX: Warten auf ein neues Signal - UBS-Kolumne
26.11.2019 - Momentum: Eine häufig unbeachtete Strategie
26.11.2019 - DAX: Index in Top-Bildung? - UBS-Kolumne
26.11.2019 - Ifo-Geschäftsklimaindex stabilisiert sich, aber noch keine Wende in Sicht - Commerzbank Kolumne