S&P500: Bullenfalle? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

19.11.2019 09:48 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der S&P500 konnte in der Vorwoche die Marke von 3.100 Punkten knacken und aus dem langfristigen, steigenden Trendkanal nach oben ausbrechen. Der Index ging am Vortag bei 3.122 Punkten aus dem Handel. Möglicherweise handelt es sich bei dem Ausbruch aus dem Trendkanal um eine Bullenfalle. Nach unten sind nun zahlreiche Kurslücken offen, die im weiteren Verlauf auch wieder geschlossen werden sollten. Der S&P500 ist massiv überkauft. Darauf deuten u. a. auch der Fear&Greed-Index von CNN Money sowie der jüngste CoT-Report hin. Der Fear&Greed-Index befindet sich weiterhin im stark überkauften Bereich “Extreme Greed”. Und dem jüngsten CoT-Report zufolge sind die Commercials (Profis) im S&P500 netto weiter short aufgestellt und rechnen mit erneuten Kursrückgängen.

Ausblick: Der S&P500 zeigt sich aktuell weiter stark und steigt weiter an. Allerdings bewegt sich der Index in dünner Luft. Seit dem Verlaufstief am 03. Oktober bei 2.855 Punkten ist der Index fast in einem Stück um über 250 Punkte angestiegen. Beim Tief bei 2.948 Punkten befindet sich zudem noch ein tiefes offenes Gap.

Die Short-Szenarien: Der S&P500 dreht nach dem Ausbruch über 3.100 Punkte wieder nach unten ab und bestätigt eine Bullenfalle, einen Fehlausbruch aus dem steigenden Trendkanal. In der Folge dürfte der Index die Überkauftheit abbauen und die Unterstützung bei 3.066 Punkten anlaufen. Geht es weiter tiefer, wartet der nächste Unterstützungsbereich bei 3.030 und schließlich bei 3.000 Punkten.

Die Long-Szenarien: Der Index kann sich trotz der Überkauftheit über dem Trendkanal halten und weiter zulegen. Die nächsten Anlaufmarke wären dann die Bereiche um 3.130 und 3.150 Punkte.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Aktien: News zum Handelskonflikt USA vs. China werden trendentscheidend - Börse München Kolumne

Optimisten weiter in der Überzahl: Die deutschen Aktienbörsen haben in der vergangenen Handelswoche bei schwankendem Verlauf erneut zugelegt – wenn auch in deutlich geringerem Umfang als in den Vorwochen – und ihre Erfolgsserie damit auf sechs Wochen ausgebaut. Die Aufwärtsimpulse kamen von gut aufgenommenen Unternehmenszahlen, einigen besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten sowie vor allem von Hoffnungen auf einen bevorstehende Teillösung des Handelskonflikts zwischen den USA und China. Zwischenzeitliche Skepsis in letzterem Punkt war es allerdings dann auch, die zu zeitweiliger Zurückhaltung der Anleger und teils sinkenden Kurse geführt hatte. Allerdings hielten sich auch diese Kursrückgänge angesichts der nun schon seit Wochen anhaltenden Aufwärtsbewegung in engen Grenzen, eine umfassende Konsolidierung blieb weiterhin aus.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) rückte im Wochenvergleich um 0,1 Prozent auf 13.241,75 Punkte vor. Deutlich nach unten ging es ... S&P 500 News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: S&P 500

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur S&P 500-Aktie