Aumann Aktie nach der Rallye: Gewinnmitnahmen oder neue Kaufsignale? - Chartanalyse

Die Aumann Aktie im Fokus: Das Risiko bleibt, dass nach der Rallye vom Donnerstag und Freitag nun aber erst einmal Gewinnmitnahmen die Oberhand gewinnen. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Die Aumann Aktie im Fokus: Das Risiko bleibt, dass nach der Rallye vom Donnerstag und Freitag nun aber erst einmal Gewinnmitnahmen die Oberhand gewinnen. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

18.11.2019 08:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Geht der Aumann Aktie nach dem heftigen Aufwärtstrend der letzten beiden Handelstage nun die Luft aus? Am Donnerstag und Freitag sprang der Aktienkurs des Unternehmens von 12,70 Euro (Schlusskurs vom Mittwoch) auf bis zu 15,98 Euro, die am Freitag erreicht wurden. Mit 15,86 Euro ging es nach zwei stark bullishen Tagen ins Wochenende. Für die Aumann Aktie war dies charttechnisch ein erster Befreiungsschlag aus der Baisse, die den Aktienkurs des Unternehmens über rund zwei Jahre hinweg von 95,48 Euro auf jüngst erreichte 11,68 Euro hat fallen lassen.

Mögliche Besserung in der charttechnischen Lage bei der Aumann Aktie bahnte sich schon mit der potenziellen Bodenbildung zwischen 11,68/11,72 Euro und 11,98/12,04 Euro sowie 12,20 Euro an, doch die Entwicklung am Donnerstag und Freitag dürfte einige an der Börse auf dem falschen Fuß erwischt und damit in Zugzwang gebracht haben. Charttechnische Kaufsignale haben die Entwicklung befeuert. Das gilt in allererster Linie für den Anstieg über einen zentralen Widerstandscluster, der sich unterhalb von 13,68 Euro erstreckt und bis 13,18/13,38 Euro zieht. Hier stoppten in den Wochen zuvor die Aufwärtsbewegungen der Aumann Aktie.

Mit dem Anstieg hat der Aktienkurs von Aumann aber die nächste zentrale Hürdenzone schon erreicht. Es ist ein zweiteiliger Widerstandsbereich, der sich dem Papier nun in den Weg stellt. Teil eins ist bei 15,64/16,12 Euro zu sehen, Teil zwei nicht weit darüber bei 16,44 Euro. Zusätzlich sollten Trader den Bereich 17,22/17,44 Euro im Blick behalten - eine weitere höhere Hürde für Aumanns Anteilscheine im Breakfall.

Risiko bleibt, dass nach der Rallye vom Donnerstag und Freitag nun aber erst einmal Gewinnmitnahmen die Oberhand gewinnen. Eine erste charttechnische Unterstützung findet die Aumann Aktie aber bereits in der Zone unterhalb von 15,02 Euro. Der hier liegende Support erstreckt sich dann bis etwa 14,64/14,88 Euro.

Aumann: Rückgänge bei allen wichtigen Zahlen

Aumann hat am Donnerstag Neunmonatszahlen für das Jahr 2019 vorgelegt. Während der Umsatz von 212 Millionen Euro auf 200,8 Millionen Euro gefallen ist, meldet die Gesellschaft einen deutlich stärkeren Rückgang beim Auftragseingang von 204,1 Millionen Euro auf 145,6 Millionen Euro. Bei den Ergebnissen gibt es ebenfalls sinkende Zahlen: Vor Zinsen und Steuern hat Aumann in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Gewinn von 14,8 Millionen Euro erzielt nach 21,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss unter dem Strich sinkt von 14,8 Millionen Euro auf 9,6 Millionen Euro.

Hier die komplette Original-Nachricht des Unternehmens.

Aumann AG: Aumann erzielt in den ersten neun Monaten 200,8 Mio. EUR Umsatz und 14,8 Mio. EUR adj. EBIT
Die Aumann AG ("Aumann", ISIN: DE000A2DAM03) erzielt in den ersten neun Monaten 2019 einen Umsatz von 200,8 Mio. EUR und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (adj. EBIT) von 14,8 Mio. EUR. Auf das ... Aumann News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Aumann

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Aumann-Aktie

14.11.2019 - DGAP-News: Aumann AG: Aumann erzielt in den ersten neun Monaten 200,8 Mio. EUR Umsatz und 14,8 Mio. ...
23.08.2019 - DGAP-News: Aumann AG: Aumann spürt im ersten Halbjahr Investitionszurückhaltung im ...
10.07.2019 - DGAP-Adhoc: Aumann passt Umsatz- und Ergebnisprognose ...
15.05.2019 - DGAP-News: Aumann AG: Aumann steigert trotz schwierigen Marktumfeld seinen Umsatz im ersten Quartal ...
28.02.2019 - DGAP-News: Aumann AG: Aumann erwartet nach Rekordergebnis 2018 leichtes Wachstum für 2019 und ...
21.11.2018 - DGAP-Adhoc: Aumann AG: Vorzeitige Verlängerung der ...
16.11.2018 - DGAP-News: Aumann AG mit erfolgreichem Geschäftsverlauf in Q3 2018 ...
16.08.2018 - DGAP-News: Aumann AG setzt dynamisches und profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2018 ...
20.06.2018 - DGAP-News: Erste Hauptversammlung der Aumann AG nach IPO erfolgreich ...
06.06.2018 - DGAP-Adhoc: Veränderung im Vorstand der Aumann ...
14.05.2018 - DGAP-News: Aumann steigert im ersten Quartal 2018 den Umsatz um 25 % und den Auftragseingang um 51 ...
22.03.2018 - DGAP-Adhoc: Aumann bestätigt vorläufige Zahlen und schlägt 0,20 EUR Dividende je Aktie ...
06.03.2018 - DGAP-News: MBB Tochter Aumann steigt in den TecDAX ...
06.03.2018 - DGAP-News: Aumann AG steigt in den TecDAX ...
26.02.2018 - DGAP-Adhoc: MBB beschließt Umplatzierung von Aumann Aktien und bleibt langfristiger ...
22.02.2018 - DGAP-Adhoc: Aumann AG wächst 2017 um 35 % und plant 2018 mindestens 43 % ...
05.12.2017 - DGAP-Adhoc: Aumann AG platziert 1,25 Mio. neue Aktien ...
04.12.2017 - DGAP-Adhoc: Aumann AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem ...
18.10.2017 - DGAP-Adhoc: Aumann AG erwirbt Automatisierungsspezialisten USK und meldet vorläufige ...
18.10.2017 - DGAP-News: Aumann AG übernimmt USK Karl Utz Sondermaschinen ...