Wirecard mit Neuigkeiten, die aufhorchen lassen - Kurssprung voraus?

Wirecard verstärkt die Compliance-Abteilung und die Transparenz - eine Reaktion auf fortwährende Shortseller-Attacken. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Wirecard verstärkt die Compliance-Abteilung und die Transparenz - eine Reaktion auf fortwährende Shortseller-Attacken. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

15.11.2019 08:42 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Wirecards Aktie arbeitet sich langsam aber sicher in Richtung charttechnisches Kaufsignal vor. Die Hürde um 122,05 Euro wurde gestern mit 122,50 Euro Tageshoch schon knapp überwunden. Allerdings konnte der DAX-notierte Fintech-Titel den Ausbruch und damit das erste mögliche Kaufsignal nicht stabilisieren. Nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 121,95 Euro (+0,95 Prozent) liegen aktuelle Indikationen am Freitagmorgen bei 122,35/122,40 Euro und deuten damit einen weiteren Ausbruchsversuch an. Kursrelevante Neuigkeiten zur Wirecard Aktie sind ansonsten am Freitagmorgen bisher nicht zu sehen…

Gestern aber gab es neben einer Meldung über eine neue interessante Kooperation - mehr Infos hierzu lesen Sie weiter unten auf dieser Seite - noch weitere Neuigkeiten, die aufhorchen lassen. Dabei geht es um eine Aussage von Wirecards Finanzvorstand Alexander Von Knoop auf einer Konferenz in Barcelona: Der Manager informierte über den Ausbau der Compliance-Aktivitäten des Unternehmens. Darauf dürften Investoren mit Argusaugen schauen, nachdem der Aktienkurs des Süddeutschen in diesem Jahr schon zweifach und auch in den Vorjahren immer wieder unter Druck kam, weil dem Unternehmen vermeintlich unlautere Geschäfte aus vergangenen Jahren vorgehalten wurden - die „Financial Times” war hierbei zuletzt die Speerspitze, in ihrem Fahrwasser kamen die Shortseller. Mit dem Ausbau der Compliance-Abteilung von 150 auf 230 Mitarbeiter will Wirecard die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und Bestimmungen verschärft überprüfen. Zuletzt hatte Konzernchef Markus Braun bereits mehr Transparenz versprochen, was man im letzten Quartalsbericht auch schon umzusetzen begonnen hat. Damit reagiert Wirecard auf die immer wiederkehrenden Attacken gegen das Unternehmen.

Gelingt Wirecards Aktienkurs nun auch noch ein stabiles Kaufsignal, könnte Schwung in die Sache kommen. Allerdings zeigt der Blick auf den Chart, dass für größere Kursgewinne gleich mehrere Tradinghürden überwunden werden müssen. Hier noch einmal der Blick auf die charttechnischen Szenarien aus dem letzte 4investors-Chartcheck zur Wirecard Aktie:

Trader müssen also weiterhin neben der Hürde um 122,05 Euro weiter die zuletzt genannten charttechnischen Hindernisse im Blick behalten. So finden sich bei 123,35/124,10 Euro und 125,15/125,80 Euro die kurzfristig entscheidenden charttechnischen Hürden. Ein Ausbruch hierüber würde das Chartbild bei der Fintech-Aktie deutlich verbessern. In diesem Szenario wäre als Nächstes Platz bis an den starken charttechnischen Hindernisbereich bei 130,40/131,00 Euro.

Käme es dagegen zu einem Rebreak unter 119,05/119,85 Euro, könnte der Druck auf die Supportzone bei 115,40/116,65 Euro wieder wachsen. Zusätzliche charttechnische Verkaufssignale an dieser Marke könnten dann die Unterstützungen bei 112,80/113,25 Euro sowie 110,10/111,00 Euro und vor allem die starke Supportzone um 106,70/107,85 Euro für die Wirecard Aktie wieder in den Fokus rücken lassen.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 14.11.2019

Wirecard schlägt erneut in China zu - so sieht es für die Aktie aus

Das ist auffällig: Erneut kam die Wirecard Aktie bei 122,05 Euro nicht weiter voran. Am gestrigen Mittwoch wie auch schon tags zuvor am Dienstag markierte der DAX-notierte Fintech-Wert hier sein Tageshoch, ohne weiter in Richtung in der Nähe liegender charttechnischer Hürden voran zu kommen. Am Ende des Tages ging es mit 120,80 Euro aus dem XETRA-Handel der Frankfurter Börse. Das kleine Minus von 0,45 Prozent im Vergleich zum Vortag bringt den Bären allerdings nichts ein, denn zugleich konnte die Wirecard Aktie in den letzten beiden Handelstagen die charttechnische Unterstützungsmarke bei 119,05/119,85 Euro klar bestätigen.

Kurzfristig besteht eine Pattsituation, die angesichts eng beieinander liegender charttechnischer Signalmarken für Wirecards Aktienkurs aber schnell aufgelöst werden dürfte. Dass Wirecard wieder in CHina zugeschlagen und einen neuen Deal gemeldet hat, bringt am Donnerstagmorgen etwas Schwung in das DAX-Papier. Mit aktuellen Indikationen bei ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie
01.07.2020 - Wirecard: Amerikaner geben deutlich ab
30.06.2020 - Wirecard: Ein Schlussstrich – Das nächste Braun-Kapitel
30.06.2020 - Wirecard Aktie jetzt weit über 6 Euro - wilde Insolvenz-Zockereien gehen weiter
30.06.2020 - Wirecard: Behörde hebt boon-Bann auf - Aktie vorbörslich deutlich im Plus
29.06.2020 - Wirecard: War das gesamte Drittpartnergeschäft in Asien ein Fake?
29.06.2020 - Wirecard Aktie: Der Sprung der „toten Katze” - Insolvenzverwalter steht fest
29.06.2020 - Wirecard: FCA-Verfügung für boon.-Tochter bleibt vorerst in Kraft
29.06.2020 - Wirecard: Die „Perlen aus Aschheim” - Zocken mit den Übernahmegerüchten
29.06.2020 - Wirecard: Die Vorsicht wächst weiter
28.06.2020 - Wirecard: Noch zwei US-Meldungen
27.06.2020 - Wirecard: Ein neues Statement, das viele Fragen offen lässt
26.06.2020 - Wirecard-Pleite: boon-Kunden mit Problemen, auch bei Apple-Pay - Bank nimmt Stellung

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.