DAX: Drohen nun größere Gewinnmitnahmen? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

13.11.2019 08:28 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der Deutsche Aktienindex konnte sich in den letzten Handelstagen weiter gegen eine größere Korrektur stemmen. Zwar verlor der Index vom Zwischenhoch bei 13.300 Punkten rund 150 Punkte, doch diese Verluste konnten die Käufer gestern wieder ausgleichen und sogar ein neues Verlaufshoch bei 13.008 Punkten ausbilden. Doch für einen Tagesschlusskurs über der 13.300 Punkte-Marke hat die Kraft nicht ausgereicht. Zur Schlussglocke notierte der DAX bei 13.283,51 Punkten. Das gestern entstandene Gap ist erneut bullish. Die Käufer haben sich also einen weiteren Vorteil erarbeitet.

Ausblick: Durch die entstandenen Muster haben die Käufer weiterhin den Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Sehr viele Anleger warten nun seit Tagen auf tiefere Kurse, um wieder in den Markt billiger einzusteigen. Ob der Index diesen Gefallen zulässt, steht jedoch in den Sternen.

Die Long-Szenarien: Gestern entstand an der 13.200 Punkte-Marke eine bullishe Kurslücke. Solange dieses Gap offen bleibt, könnte der Index weiter die 13.600 Punkte-Marke anvisieren. Sollte der Index die Kurslücke bei 13.198 Punkten schließen, den Tag aber über dieser Marke beenden, wären die Käufer weiterhin im Vorteil. Gefährlich für die Bullen würde es also erst, wenn der Index wieder unter die 13.150 Punkte-Marke fallen sollte.

Die Short-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs unter 13.150 Punkte dürfte die lang ersehnte Korrekturbewegung auslösen. In diesem Fall würde die 12.800 Punkte-Marke die ideale Korrekturzone darstellen. Weiteres Korrekturpotenzial dürfte erst unterhalb von 12.800 Punkten entstehen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

13.08.2020 - DAX: Kurslücke geschlossen - UBS-Kolumne
13.08.2020 - DAX: Kaufsignal und wieder über 13.000 - Donner & Reuschel Kolumne
12.08.2020 - DAX: Starke Leistung der Käufer - UBS-Kolumne
12.08.2020 - DAX 30 mit Konsolidierung: Re-Test der 12.799 - Donner & Reuschel Kolumne
11.08.2020 - Laufende Berichtssaison wesentlich besser als befürchtet - Commerzbank Kolumne
11.08.2020 - DAX: Ewige Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
11.08.2020 - DAX 30 weiter in Seitwärts-Range: SKS vorerst abgewehrt – 12.799 wichtige Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Mögliche Schulter-Kopf-Schulter-Formation mahnt zur Wachsamkeit - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
07.08.2020 - DAX: Ohne Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
06.08.2020 - DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne
05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.