DiaMonTech: Erfolg in Südamerika


11.11.2019 15:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Börsenkandidat DiaMonTech meldet einen weiteren Vertriebserfolg. Eine internationale Vertriebsgesellschaft will die „D-Pocket“-Geräte von DiaMonTech in Südamerika vertreiben. In einem ersten Schritt sollen dort mindestens 40.000 Geräte innerhalb von drei Jahren verkauft werden. Die Vereinbarung hat ein mögliches Volumen von bis zu 100 Millionen Euro. Geplant ist eine langfristige Partnerschaft von DiaMonTech mit der Vertriebsgesellschaft.

Mit dem Gerät lässt sich der Blutzuckerspielgel mit einer neuartigen, nicht-invasiven Technologie messen. Das ist für Diabetes-Patienten wichtig. Das Gerät hat die Größe eines Smartphones. Es soll Ende 2020 auf den Markt kommen.

Bisher gibt es schon Vereinbarungen über die Lieferung der Geräte nach China und Japan. Diese haben einen Umfang von 110.000 Stück jährlich. In Europa will der IPO-Kandidat den Vertrieb teils selber übernehmen. Dabei setzt man einerseits auf den E-Commerce, andererseits auf die Kooperation mit Partnern, Apotheken und Krankenkassen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DiaMonTech

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.