Wirecard: Braun twittert mal wieder - hilft das der Aktie? - Chartanalyse

Wirecard blicke „auf eine großartige Weihnachtszeit und ein herausragendes Jahr 2020”, schreibt Konzernchef Markus Braun auf Twitter. Reicht das für die charttechnische Wende nach oben? Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Wirecard blicke „auf eine großartige Weihnachtszeit und ein herausragendes Jahr 2020”, schreibt Konzernchef Markus Braun auf Twitter. Reicht das für die charttechnische Wende nach oben? Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

11.11.2019 08:31 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Allen positiven Nachrichten aus dem Unternehmen zum Trotz hat die Wirecard Aktie die charttechnischen Unterstützungen oberhalb von 119,05 Euro nicht halten können. Am Freitag kam es zum Break unter die Unterstützungsmarke und damit zum Verkaufssignal für die DAX-Aktie. Wirecards Aktienkurs fiel als Reaktion auf diese Entwicklung bis auf 115,80 Euro und ging mit 116,05 Euro (-3,53 Prozent) aus dem Handel. Bisher hält sich der angerichtete charttechnische Schaden also in Grenzen. Aktuelle Indikationen zeigen am Montagmorgen etwas nach oben und liegen für die Wirecard Aktie zurzeit bei 116,55/116,75 Euro.

Einer der Gründe für diese leichte Aufwärtsbewegung dürfte eine Äußerung des Wirecard-Chefs Markus Braun auf Twitter sein. „Mit dem chinesischen Markteintritt und einer Rekordverkaufspfeife auf allen Kontinenten blickt Wirecard auf eine großartige Weihnachtszeit und ein herausragendes Jahr 2020”, lässt der Manager wissen. Ganz neu ist das nicht und letztendlich ist der tweet die Kurzform dessen, was vom Unternehmen an Nachrichten in den letzten Tagen und Wochen so kam. Mit allzu großen Langzeit-Auswirkungen der Äußerung ist also nicht zu rechnen.

Nach dem Rutsch unter die charttechnischen Unterstützungsmarken bei 119,05/119,85 Euro, die in der vergangenen Woche eine wichtige Rolle spielten, ist das charttechnische Verkaufssignal also erst einmal in der Welt. Nun muss sich zeigen, ob bei 115,40/116,65 Euro weitere Verkaufssignale verhindert werden können. Hier liegt ein anfang Nove,ber aufgerissenes und bisher nicht geschlossenes Gap. Nach unten liegen mögliche Kursziele einer Abwärtsbewegung bei weiteren charttechnischen Verkaufssignalen wie zuletzt beschrieben bei den beidem markanten Tagestiefs vom 18. Oktober (110,10 Euro) und 30. Oktober (111,00 Euro). Um 112,80/113,25 Euro könnte ein kleinerer Zwischensupport zu finden sein. Werden all diese Marken unterschritten, kommt 106,70/107,85 Euro und damit eine starke charttechnische Unterstützungszone für die Wirecard Aktie ins Spiel.

Kommt es kurzfristig zu einem Rebreak über 119,05/119,85 Euro, könnte der Trend bei der Wirecard nach oben drehen. In der technischen Analyse wäre dann ein anschließender Ausbruch des Titels über die Hindernisse bei 123,35/124,10 Euro und 125,15/125,80 Euro nötig, um neue bullishe Impulse zu setzen. Im Ausbruchsfall könnte es in Richtung 130,40/131,00 Euro nach oben gehen.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 08.11.2019

Wirecard: Analyst bringt Aktienkurs unter Druck - Verkaufssignal?

In den letzten drei Handelstagen war bei der Wirecard Aktie die charttechnische Unterstützung bei und oberhalb von 119,05/119,10 Euro resistent gegen die Bärenangriffe. Trotzdem gelang es dem DAX-notierten Fintech-Titel nicht, aus der Seitwärtsbewegung nach oben auszubrechen. Bei 123,40 Euro scheiterte der Aktienkurs am Mittwoch an einer Widerstandsmarke. Gestern kam die Wirecard Aktie mit einem Tageshoch bei 121,20 Euro gar nicht erst in die Nähe der Marke. Heute Morgen kommt Druck auf den Aktienkurs des Unternehmens aus Aschheim bei München auf, der gestern mit 120,30 Euro (-0,62 Prozent) aus dem Handel ging. Aktuelle Indikationen liegen bei 119,40/119,55 Euro und damit erneut im Bereich der genannten charttechnischen Unterstützungsmarke. Für den Druck dürfte vor allem eine Analystenstimme sorgen: Goldman Sachs bleibt mit einer Kaufempfehlung zwar weiter im Lager der Bullen für die Wirecard Aktie, hat das Kursziel aber satt von 230 Euro auf 175 Euro gesenkt. Damit ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie
01.07.2020 - Wirecard: Amerikaner geben deutlich ab
30.06.2020 - Wirecard: Ein Schlussstrich – Das nächste Braun-Kapitel
30.06.2020 - Wirecard Aktie jetzt weit über 6 Euro - wilde Insolvenz-Zockereien gehen weiter
30.06.2020 - Wirecard: Behörde hebt boon-Bann auf - Aktie vorbörslich deutlich im Plus
29.06.2020 - Wirecard: War das gesamte Drittpartnergeschäft in Asien ein Fake?
29.06.2020 - Wirecard Aktie: Der Sprung der „toten Katze” - Insolvenzverwalter steht fest
29.06.2020 - Wirecard: FCA-Verfügung für boon.-Tochter bleibt vorerst in Kraft
29.06.2020 - Wirecard: Die „Perlen aus Aschheim” - Zocken mit den Übernahmegerüchten
29.06.2020 - Wirecard: Die Vorsicht wächst weiter
28.06.2020 - Wirecard: Noch zwei US-Meldungen
27.06.2020 - Wirecard: Ein neues Statement, das viele Fragen offen lässt
26.06.2020 - Wirecard-Pleite: boon-Kunden mit Problemen, auch bei Apple-Pay - Bank nimmt Stellung

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.