Mologen: Verlust soll 2019 etwas kleiner als erwartet ausfallen


08.11.2019 09:41 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Von Mologen wurden Neunmonatszahlen 2019 vorgelegt. Das Berliner Biotech-Unternehmen meldet einen Verlust vor Zinsen und Steuern von 10,3 Millionen Euro nach 8,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Beim Umsatz wird ein Rückgang von 3,0 Millionen Euro auf 0,1 Millionen Euro ausgewiesen. Je Mologen Aktie sinkt der Neunmonatsverlust von 1,25 Euro auf 0,98 Euro.

Mologen beziffert den Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit mit 11,4 Millionen Euro im Minus, das sich damit gegenüber den 10 Millionen Euro aus der Vorjahresperiode vergrößert hat. Man hat Kapitalbedarf: Die liquiden Mittel der Gesellschaft per Ende September liegen bei 2,8 Millionen Euro. Eine Kapitalerhöhung hat die Gesellschaft bereits angekündigt.

„Nach den Erkenntnissen aus der IMPALA-Studie setzen wir in Zukunft ausschließlich auf Kombinationsansätze. Hier sehen wir ein hohes Potenzial. Das gilt für die weitere Entwicklung von Lefitolimod und seinen Nachfolgemolekülen der EnanDIM(R)-Plattform für Krebs- und HIV-Patienten. Die jüngst gestartete TITAN-Studie ist ein wichtiger Schritt innerhalb unserer neuen Strategie”, sagt Stefan M. Manth, Vorstandsvorsitzender des Biotech-Unternehmens. Zuletzt war eine wichtige klinische Studie mit Mologens Lefitolimod fehlgeschlagen. Als Folge der Entwicklung bauen die Berliner nun stark Kosten ab, so soll unter anderem die Belegschaft bis Mitte 2020 planmäßig auf etwa ein Drittel verkleinert werden.

Vor Steuern erwartet Mologen für 2019 nun einen Verlust zwischen 14,0 Millionen Euro und 15,5 Millionen Euro. Im Halbjahresbericht 2019 hatte man noch eine Summe zwischen 14,5 Millionen Euro und 16,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt.


Lesen Sie mehr zum Thema Mologen Holding im Bericht vom 30.08.2019

Mologen kündigt Kapitalerhöhung an

Mologen will die zunehmend knapper werdenden Finanzen durch eine Kapitalerhöhung aufstocken. Hierzu hatte sich das Biotech-Unternehmen gestern auf der Hauptversammlung ein neues Genehmigtes Kapital von den Aktionären einräumen lassen. Nun solle „in den kommenden Monaten eine Barkapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital durchgeführt werden”, kündigt Mologen am Freitag an. Weitere Details zu den Planungen legt man nicht vor. So bleibt unklar ob die Aktien gegen Bezugsrecht oder im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Anlegern ausgegeben werden sollen. Die Kapitalerhöhung sei zudem noch „abhängig von den Marktbedingungen sowie den prospektrechtlichen Vorgaben”. Zudem gibt es eine Veränderung im Aufsichtsrat. Auf der gestrigen Hauptversammlung des Berliner Unternehmens haben die Aktionäre Friederike Zahm in den Aufsichtsrats gewählt. „Die approbierte Apothekerin verfügt über breitgefächerte Management-Erfahrung in den Bereichen der ... diese News weiterlesen!
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: Mologen Holding

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: MOLOGEN AG: Fokussierung auf Kombinationstherapien






DGAP-News: MOLOGEN AG


/ Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung





MOLOGEN AG: Fokussierung auf Kombinationstherapien





07.11.2019 / 18:07



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG Nr. 20 / 2019 vom 07.11.2019

MOLOGEN AG: Fokussierung auf Kombinationstherapien

Veröffentlichung Quartalsmitteilung zum 30. September 2019
Strategischer Fokus auf Kombinationstherapien mit Lefitolimod und EnanDIM(R) in den Indikationen ... DGAP-News von Mologen Holding weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Mologen Holding

08.05.2020 - Mologen verkauft Lefitolimod und Enandim an Gilead Sciences
01.05.2020 - Mologen: Das große Gehen
23.04.2020 - Mologen bereitet Abschied vor
03.02.2020 - Mologen: Insolvenz nimmt nächste Stufe
04.12.2019 - Mologen ist insolvent
02.12.2019 - Mologen: Kommt der Gründer zurück?
04.11.2019 - Mologen: Neue klinische Studie in Dänemark gestartet
08.10.2019 - Mologen: Neue HIV-Studie in den USA mit der University of California
30.08.2019 - Mologen kündigt Kapitalerhöhung an
27.08.2019 - Mologen erhält US-Patent
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
15.08.2019 - Mologen: Operativer Verlust weitet sich aus
06.08.2019 - Mologen Aktie: Die Alarmglocken schrillen
05.08.2019 - Mologen: Dramatischer Rückschlag für Lefitolimod
22.07.2019 - Mologen: Neuigkeiten aus der dänischen HIV-Studie
12.07.2019 - Mologen steht vor wichtigen News - Hauptversammlung verschoben
21.06.2019 - Mologen: Neues aus dem Aufsichtsrat
09.05.2019 - Mologen: Studiendaten im Sommer werden „wegweisend”
15.04.2019 - Mologen: Es gibt neue Daten
11.04.2019 - Mologen: Anträge werden zurückgezogen

DGAP-News dieses Unternehmens

08.05.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Verkauf wesentlicher Vermögensgegenstände ...
30.04.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Amtsniederlegung von Vorstand und ...
23.04.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Widerruf der Zulassung zum Prime ...
03.02.2020 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Mologen ...
03.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Stellung eines ...
02.12.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Update zur kurzfristigen ...
22.11.2019 - DGAP-Adhoc: MOLOGEN AG: Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung unter Ausschluss des Bezugsrechts ...
07.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG: Fokussierung auf ...
04.11.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG gibt Start der Phase-IIa-TITAN-Kombinationsstudie in HIV ...
08.10.2019 - DGAP-News: MOLOGEN AG: Kooperation mit amfAR Institute for HIV Cure Research für klinische ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.