Wirecard Aktie macht Sorgen: Wichtiges Pulver verschossen - Chartanalyse

Wirecards gestern vorgelegte News zu den Neunmonatszahlen 2019 und der Prognose für 2020 brachten keine Belebung beim Aktienkurs. Bild und Copyright: Wirecard.

Wirecards gestern vorgelegte News zu den Neunmonatszahlen 2019 und der Prognose für 2020 brachten keine Belebung beim Aktienkurs. Bild und Copyright: Wirecard.

07.11.2019 07:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der gestrige Handelstag hatte für die Wirecard Aktie Licht und Schatten. Zum Handelsstart erreichte der Aktienkurs zunächst 123,40 Euro, konnte somit Kursgewinne gegenüber dem XETRA-Handel vom Dienstag verzeichnen. Doch das war nicht von Dauer. Zum einen wurde im Tagesverlauf deutlich, dass die KPMG-Untersuchungen ausführlicher als zunächst gedacht ausfallen werden. Wirecard selbst rechnet damit, dass der Bericht dieser Untersuchungen im ersten Quartal des kommen den Jahres veröffentlicht werden kann. Zum anderen blieb die DAX-notierte Fintech-Aktie schon im frühen XETRA-Handel an der Widerstandsmarke um 123,35/124,10 Euro hängen und prallte von hier nach unten ab.

Das war der charttechnische Schatten, nun das Licht: Der folgende Rückschlag endete bereits bei 119,55 Euro. So unterschritt Wirecards Aktienkurs nach dem Fehlschlag an der 124er-Marke zwar wieder 120,90 Euro, bestätigte im Anschluss aber die charttechnische Unterstützungszone bei 119,05/119,85 Euro. Nach einem XETRA-Schlusskurs bei 121,05 Euro (-1,18 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie am Donnerstagmorgen bei 120,30/120,75 Euro.

Insgesamt hat sich damit wenig verändert für den Aktienkurs des DAX-Konzerns - zumindest charttechnisch. In der technischen Analyse ist weiter ein Ausbruch der Wirecard Aktie über die Hindernisse bei 123,35/124,10 Euro und 125,15/125,80 Euro nötig, um neue bullishe Impulse zu setzen. Im Ausbruchsfall könnte es in Richtung 130,40/131,00 Euro nach oben gehen. Hier erstreckt sich eine massive charttechnische Widerstandszone, die erst jüngst als Folge der neuen Berichte in der „Financial Times” zu angeblichen Bilanzunregelmäßigkeiten bei Wirecard unterschritten wurde. Ein Test dieser Marke oberhalb von 130 Euro wäre für Wirecards Aktienkurs ein wichtiger trendentscheidender Moment für die nächste Zeit.

Solange die 124er-Widerstandsmarke aber nicht überschritten wurde, bleibt Wirecards Aktie von möglichen Rückschlägen bedroht. Unterhalb von 119,05 Euro sind weitere Supports bei und unterhalb von 116,65/117,15 Euro zu finden. Nimmt das Papier Schwung nach unten auf, wäre auch ein Rückschlag auf 110,10/11,80 Euro und 106,70/107,85 Euro charttechnisch ohne Weiteres denkbar.

Dass der Konzern mit den gestern vorgelegten Neunmonatszahlen 2019 und dem Ausblick auf 2020 nun zwei wichtige News draußen hat, ohne dass die Wirecard Aktie damit entscheidend belebt werden konnte, dürfte den einen oder anderen am Markt sorgen. Und dann ist da noch das „Damoklesschwert” neuer Anschuldigungen in der „Financial Times” gegen das Unternehmen. Ruhig dürfte es erst werden, wenn der KPMG-Report vorliegt - mit welchem Inhalt auch immer. Aber bis dahin werden noch viele Wochen ins Land gehen.

Wirecard: Die Neunmonatszahlen sind da! Prognose 2019 „nur” bestätigt!

Mit großer Spannung wurden an der Frankfurter Börse die Neunmonatszahlen von Wirecard erwartet. Am Mittwochmorgen hat der DAX-notierte Fintech-Konzern diese nun vorgelegt. Umsatz und Gewinn des Unternehmens konnten in dem Zeitraum deutlich gesteigert werden. Zudem hat Wirecard heute die angehobene Prognose für 2019 bestätigt. Man erwartet ein EBITDA zwischen 765 Millionen Euro und 815 Millionen Euro. An der Börse hatte es zuletzt leise Spekulationen gegeben, dass der süddeutsche Konzern seine Prognose für das laufende Jahr anheben könnte.Die wichtigsten Einzelheiten aus den vorgelegten Zahlen von Wirecard:Wirecards abgewickeltes Transaktionsvolumen ist in den ersten neun Monaten 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Milliarden Euro gestiegen.Den Umsatz hat dder DX-Konzern in diesem Zeitraum um 36,7 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro steigern können.Auf EBITDA-Basis meldet Wirecard einen operativen Gewinnanstieg um 38,4 Prozent auf 553,1 ... diese News vom 06.11.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

05.06.2020 - Wirecard: Razzia in der Zentrale – Verdacht auf Marktmanipulation
05.06.2020 - Wirecard Aktie: Wird das doch noch was?
05.06.2020 - Wirecard: Neue Partnerschaft
05.06.2020 - Wirecard Aktie entgeht dem Lufthansa-Schicksal deutlich - und nun?
04.06.2020 - Wirecard: Übernahmegerücht wird offiziell bestätigt
04.06.2020 - Wirecard: Übernahme-„Gerücht” - Aktie vor Kaufsignal?
04.06.2020 - Wirecard Aktie: Eine rätselhafte Überraschung - Chart bleibt interessant!
04.06.2020 - Wirecard: Die amerikanische Achterbahnfahrt
03.06.2020 - Wirecard: Neue Ausführungen zur Prognose und zum KPMG-Bericht
03.06.2020 - Wirecard: Neue Bande zu Softbank zeichnen sich ab - Unmut wegen „Shortie” TCI und Ratingagentur
03.06.2020 - Wirecard Aktie: Da sieht es einmal gut aus, und dann das…
03.06.2020 - Wirecard: Warnschuss oder Hoffnungszeichen?
02.06.2020 - Wirecard: Alarmzeichen? Großinvestor verringert Position
02.06.2020 - Wirecard und die Corona-Probleme
02.06.2020 - Wirecard Aktie: Achtung, hier passiert was! Kaufsignal zum Handelsstart?
01.06.2020 - Wirecard: Runde 23
29.05.2020 - Wirecard: Amerikaner sind raus
29.05.2020 - Wirecard: Das muntere Treiben geht weiter
29.05.2020 - Wirecard: Braun spricht Klartext - durfte er Aktien kaufen, oder durfte er nicht? - Directors Dealings
29.05.2020 - Wirecard Aktie: „Insiderdeal” war nicht genug - große Trendwende abgeblasen?

DGAP-News dieses Unternehmens

05.06.2020 - DGAP-Adhoc: Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard ...
25.05.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Veröffentlichung des Konzernabschlusses am 18. Juni 2020; ...
25.05.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichung des Konzernabschlusses am 18. Juni ...
19.05.2020 - DGAP-News: TCI erstattet Strafanzeige gegen Verantwortliche der Wirecard ...
14.05.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
13.05.2020 - DGAP-News: Wirecard Bank AG: Jörg Brand in den Vorstand ...
08.05.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Personalien, ...
08.05.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Umfassende Veränderung im Vorstand der Wirecard AG; Verbesserungen der ...
29.04.2020 - DGAP-News: Personelle Veränderung im Aufsichtsrat der Wirecard ...
28.04.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: KPMG legt Bericht über Sonderuntersuchung vor ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.