Wirecard: Der Markt ist zu vorsichtig

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

06.11.2019 11:01 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Umsatz von Wirecard steigt im dritten Quartal von 535 Millionen Euro auf 732 Millionen Euro an. Das EBITDA verbessert sich von 147,9 Millionen Euro auf 211,1 Millionen Euro. Die Marge liegt somit bei 28,9 Prozent (Vorjahr: 27,7 Prozent). Je Aktie erhöht sich der Gewinn von 0,77 Euro auf 1,21 Euro. Der Konsens rechnete mit einem Umsatz von 720 Millionen Euro, einer Marge von 28,6 Prozent und einem Gewinn je Aktie von 1,11 Euro.

Die Prognose für 2019 wird mit den Zahlen bestätigt. Wirecard erwartet beim EBITDA ein Plus von 36 Prozent bis 45 Prozent. Umgerechnet soll das Jahres-EBITDA demnach bei 765 Millionen Euro bis 815 Millionen Euro liegen.

Erstmals gibt es auch einen EBITDA-Ausblick auf 2020. Dann soll der Wert auf 1,0 Milliarden Euro bis 1,12 Milliarden Euro zulegen. Somit soll sich das dynamische EBITDA-Wachstum fortsetzen. Die Experten von Baader halten 1,04 Milliarden Euro für einen realistischen Wert.

Die Analysten bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Papiere von Wirecard. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 230,00 Euro.

Aus ihrer Sicht sind die Fundamentaldaten von Wirecard im Kurs noch nicht ausreichend berücksichtigt. Der nächste Katalysator für den Titel könnte der Bericht von KPMG werden. Hierbei stehen die Beschuldigungen der Financial Times im Fokus, die Wirecard mit Hilfe des Berichts entkräften will. Bis diese Untersuchung abgeschlossen ist, wird es aber noch dauern. Eine Publikation zum Ende des ersten Quartals 2020 erscheint realistisch.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 06.11.2019

Wirecard: Die Neunmonatszahlen sind da! Prognose 2019 „nur” bestätigt!

Mit großer Spannung wurden an der Frankfurter Börse die Neunmonatszahlen von Wirecard erwartet. Am Mittwochmorgen hat der DAX-notierte Fintech-Konzern diese nun vorgelegt. Umsatz und Gewinn des Unternehmens konnten in dem Zeitraum deutlich gesteigert werden. Zudem hat Wirecard heute die angehobene Prognose für 2019 bestätigt. Man erwartet ein EBITDA zwischen 765 Millionen Euro und 815 Millionen Euro. An der Börse hatte es zuletzt leise Spekulationen gegeben, dass der süddeutsche Konzern seine Prognose für das laufende Jahr anheben könnte.

Die wichtigsten Einzelheiten aus den vorgelegten Zahlen von Wirecard:

  • Wirecards abgewickeltes Transaktionsvolumen ist in den ersten neun Monaten 2019 um 37,7 Prozent auf 124,2 Milliarden Euro gestiegen.
  • Den Umsatz hat dder DX-Konzern in diesem Zeitraum um 36,7 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro steigern können.
  • Auf EBITDA-Basis meldet Wirecard einen operativen Gewinnanstieg um 38,4 Prozent auf 553,1 ... diese News weiterlesen!

    Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

04.07.2020 - Wirecard: Entwicklung hätte man früher erkennen können - DVFA Kolumne
03.07.2020 - Aufarbeitung der Wirecard-Pleite: Der Wochen-Rückblick - Börse München Kolumne
03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie
01.07.2020 - Wirecard: Amerikaner geben deutlich ab
30.06.2020 - Wirecard: Ein Schlussstrich – Das nächste Braun-Kapitel
30.06.2020 - Wirecard Aktie jetzt weit über 6 Euro - wilde Insolvenz-Zockereien gehen weiter
30.06.2020 - Wirecard: Behörde hebt boon-Bann auf - Aktie vorbörslich deutlich im Plus
29.06.2020 - Wirecard: War das gesamte Drittpartnergeschäft in Asien ein Fake?
29.06.2020 - Wirecard Aktie: Der Sprung der „toten Katze” - Insolvenzverwalter steht fest
29.06.2020 - Wirecard: FCA-Verfügung für boon.-Tochter bleibt vorerst in Kraft
29.06.2020 - Wirecard: Die „Perlen aus Aschheim” - Zocken mit den Übernahmegerüchten
29.06.2020 - Wirecard: Die Vorsicht wächst weiter
28.06.2020 - Wirecard: Noch zwei US-Meldungen

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.