Morphosys: Die Achterbahnfahrt der Biotech-Aktie

Bild und Copyright: Morphosys.

Bild und Copyright: Morphosys.

30.10.2019 17:06 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Biotech-Aktien wie die von Morphosys sind quasi „von Natur aus” schwankunsstärker als der Durchschnitt, doch die aktuellen Kursbewegungen des Münchener Unternehmens sind alles andere als alltäglich. Am gestrigen Dienstag brachte eine schlechte Nachricht aus der klinischen Entwicklung des Wirkstoffs MOR106 den TecDAX-Wert stark unter Druck, der bis auf 90,65 Euro rutschte. Interessant: Schon am Montag vor der negativen MOR106-News gab es eine deutliche Schwäche, nachdem der Aktienkurs von Morphosys die letzte Woche noch bei 101,60 Euro beendet hatte. Doch mittlerweile sind große Teile der Kursverluste schon wieder egalisiert. Zum einen legte das Biotech-Unternehmen News zu MOR208 (Tafasitamab) nach, dem derzeit wichtigsten Projekt der Gesellschaft, zum anderen gab es Quartalszahlen.

Tafasitamab habe in einer Studie den primären Endpunkt erreicht. Es gebe eine statistisch signifikante überlegene beste objektive Ansprechrate (ORR) für die Kombinationsbehandlung mit Tafasitamab und Lenalidomid im Vergleich zu Real World-Daten einer passenden, mit Lenalidomid alleine behandelten Patienten als Kontrollgruppe, meldet Morphosys. „Bestärkt durch die Ergebnisse, die wir mit diesem Real World-Daten-Ansatz erzielt haben, bestätigen wir unsere Pläne, Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid als mögliche chemotherapie-freie Behandlungsoption für Patienten mit R/R DLBCL bis zur Markzulassung voranzubringen, vorbehaltlich der Zustimmung durch die FDA”, sagt Malte Peters, Entwicklungsvorstand bei dem Münchener Unternehmen.


Zudem gab es Quartalszahlen: Im dritten Quartals 2019 hat Morphosys einen Umsatz von 12,5 Millionen Euro erzielt nach 55 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Die betrieblichen Aufwendungen kletterten von 25,3 Millionen Euro auf 40,3 Millionen Euro, vor allem aufgrund eines Anstiegs der Kosten im Bereich der Forschung und Entwicklung um fast 8 Millionen Euro auf 25,9 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern fiel ein Verlust von 27 Millionen Euro an nach 30,1 Millionen Euro Gewinn im Vorjahresquartal. Unter dem Strich liegt der Verlust bei Morphosys für das dritte Quartal 2019 bei 24,2 Millionen Euro gegenüber 30,2 Millionen Euro Gewinn zuvor. Per Ende September verfügten die Süddeutschen über mehr als 412 Millionen Euro an liquiden Mitteln.

Beide Quartale sind schwierig miteinander vergleichbar: Grund ist vor allem eine 47,5 Millionen Euro schwere Zahlung, die Morphosys im Vorjahresquartal von Novartis erhalten hatte und die einen Einmaleffekt darstellt, der die Entwicklung verzerrt.

Die bisherige Prognose für 2019 bestätigt Morphosys. Beim Umsatz erwartet man einen Betrag am oberen Ende der Prognosespanne von 65 Millionen Euro bis 72 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern soll ein VErlust zwischen 105 Millionen Euro und 115 Millionen Euro anfallen bei Forschungs- und Entwicklungskosten zwischen 95 Millionen Euro und 105 Millionen Euro. Man habe die Prognose für die Lizenzeinahmen von Tremfya(R) angepasst und erwartet nun Lizenzeinnahmen in Höhe von 30 Millionen Euro bis 35 Millionen Euro basierend auf konstanten US-Dollar Umrechnungskursen, so Morphosys nach bisher 23 Millionen Euro bis 30 Millionen Euro.

Morphosys Aktie reißt es in den Abgrund - was ist passiert?

Aktuelle Indikationen für die Morphosys Aktie am Dienstagmorgen notieren weit unter dem gestrigen Schlusskurs. Schon da war die Biotech-Aktie um mehr als 4 Prozent auf 97,25 Euro gefallen. Heute Morgen liegen die Indikationen an der 90-Euro-Marke. Damit sind nach der Sommer-Rallye der Morphosys Aktie von 81,90 Euro auf 114,70 Euro schon wieder große Teile der Aufwärtsbewegung verloren gegangen. Dass die Morphosys Aktie heute klar unter die wichtige charttechnische Unterstützungszone mit einem Kern bei 94,45/94,65 Euro fällt, trübt zudem das charttechnische Bild für den TecDAX-Wert deutlich ein.Doch der charttechnische Faktor ist nicht entscheidend bei dem aktuellen Kurssturz, den die Morphosys Aktie vollzieht. Vielmehr musste das Unternehmen einen Fehlschlag in der klinischen Forschung mit dem Wirkstoff MOR106 melden. Das klinische Entwicklungsprogramm von MOR106, eine Kooperation zwischen Morphosys, Galapagos und Novartis Pharma zur Behandlung von atopischer ... diese News vom 29.10.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: MorphoSys
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - MorphoSys

05.02.2020 - MorphoSys: Neues aus den USA zu Tafasitamab
03.02.2020 - Morphosys: Neue Stimme von Aktien-Analysten
22.01.2020 - Morphosys: Ein dickes Plus
17.01.2020 - Morphosys Aktie: JP-Analysten rechnen mit Kursrallye
15.01.2020 - Morphosys: Analysten raten zum Kauf
14.01.2020 - Morphosys: Ein klares Kaufvotum
13.01.2020 - Morphosys: Kurs unter Druck
13.01.2020 - MorphoSys meldet Milliardendeal - Aktie nach Rallye mit Gewinnmitnahmen
09.01.2020 - Morphosys Aktie mit Kaufsignal: Bemerkenswertes neues Kursziel!
30.12.2019 - Morphosys: Meilenstein in USA
28.12.2019 - Morphosys startet neue Studie
12.12.2019 - Morphosys Aktie: Partystimmung an der Börse
06.12.2019 - Morphosys Aktie: Das Kaufsignal ist da - Deutsche Bank gibt Impulse
04.12.2019 - Morphosys Aktie kratzt am Kaufsignal - positive Analystenstimme
25.11.2019 - Morphosys Aktie: Das Kaufsignal festigt sich!
21.11.2019 - Morphosys: Vorstand tritt zurück
19.11.2019 - Morphosys Aktie: Große Begeisterung nach Tafasitamab-News
19.11.2019 - Morphosys Aktie hat Chancen auf eine Rückkehr ans Hausse-Top
18.11.2019 - Morphosys: Tafasitamab besteht Interimsanalyse
18.11.2019 - Morphosys: Neuer Zentral-Standort in den USA

DGAP-News dieses Unternehmens

04.02.2020 - DGAP-News: MorphoSys Initiiert Expanded Access Program für Tafasitamab in den ...
13.01.2020 - DGAP-Adhoc: MorphoSys AG: Ad hoc: MorphoSys und Incyte unterzeichnen globalen Kollaborations- und ...
13.01.2020 - DGAP-News: MorphoSys und Incyte unterzeichnen globalen Kollaborations- und Lizenzvertrag für ...
30.12.2019 - DGAP-News: MorphoSys reicht Zulassungsantrag für Tafasitamab zur Behandlung von R/R DLBCL bei der ...
27.12.2019 - DGAP-News: MorphoSys startet Phase 1-Studie mit Tafasitamab als Erstlinienbehandlung in ...
12.12.2019 - DGAP-News: MorphoSys AG: Unternehmenskalender ...
20.11.2019 - DGAP-News: Markus Enzelberger, Forschungsvorstand von MorphoSys, erklärt seinen ...
18.11.2019 - DGAP-Adhoc: Ad hoc: MorphoSys´ B-MIND-Studie mit Tafasitamab in DLBCL hat Futility-Analyse ...
18.11.2019 - DGAP-News: MorphoSys´ B-MIND-Studie mit Tafasitamab in DLBCL hat Futility-Analyse erfolgreich ...
15.11.2019 - DGAP-News: MorphoSys baut kommerzielle Präsenz durch Eröffnung der neuen US-Zentrale weiter ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.