Nokia: Ein völlig übertriebener Einbruch

Bild und Copyright: Nokia.

Bild und Copyright: Nokia.

24.10.2019 15:20 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nokia spricht für 2019 eine deutliche Warnung aus. Auch die Prognose für 2020 wird zurückgenommen. Eine Dividende soll es erst dann wieder geben, wenn man eine Nettoliquidität von 2 Milliarden Euro erreicht hat. Die Analysten von Independent Research waren bisher für 2019 von einer Dividende von 0,21 Euro ausgegangen, diese wird nun gestrichen. Für 2020 sinkt die Dividendenschätzung von 0,23 Euro auf 0,10 Euro. Wie bisher erwarten die Analysten für 2019 einen Gewinn je Aktie von 0,01 Euro, die Prognose für 2020 sinkt von 0,17 Euro auf 0,14 Euro.

Die Aktie von Nokia reagiert mit massiven Kursverlust auf diese Meldungen. Das Papier bricht um mehr als 20 Prozent auf 3,74 Euro ein. Für die Analysten ist dies ein zu hohes Minus.


Sie bestätigen ihre Halteempfehlung für die Aktien von Nokia. Das Kursziel sinkt von 5,40 Euro auf 4,30 Euro.

Nokia wird aus Sicht der Experten langfristig vom 5G-Standard profitieren können. Auch die Digitalisierung ist gut für das Geschäft der Finnen, da sie eine Reihe von Investitionen notwendig macht.

Auf einem Blick - Chart und News: Nokia

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Nokia-Aktie