Daimler: Gewinnprognose wird klar reduziert

Bild und Copyright: Daimler.

Bild und Copyright: Daimler.

24.10.2019 13:30 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Quartalszahlen von Daimler verfehlen die Erwartungen der Analysten von Independent Research. Der Konsens wird jedoch teils übertroffen. Beim LKW-Geschäft wird Daimler zudem zurückhaltender. Daher überarbeiten auch die Experten ihr Modell zur Daimler-Aktie. Sie rechnen bei dem Autoproduzenten für 2019 mit einem Gewinn je Aktie von 4,38 Euro (alt: 5,30 Euro). Die Prognose für 2020 steht bei 7,41 Euro. Die Dividende soll bei 2,20 Euro bzw. 2,50 Euro liegen. Das entspricht einer Rendite von 4,4 Prozent bzw. 5,0 Prozent.

Wie bisher sprechen die Analysten eine Halteempfehlung für die Aktien von Daimler aus. Das Kursziel steigt von 51,00 Euro auf 54,00 Euro an. Beim Kursziel wird ein Abschlag von 10 Prozent aufgrund der Kartellamts- und Dieselproblematik weiter einberechnet.

Im Konflikt zwischen den USA und China gibt es zumindest vorerst eine Deeskalation. Andererseits gibt es weitere Herausforderungen durch den Strukturwandel der Branche.

Die Aktien von Daimler gewinnen am Mittag 4,3 Prozent auf 52,59 Euro.

Daimler Aktie in Party-Laune nach Quartalszahlen - Kaufsignal im Chart

Der Autobauer Daimler hat den Umsatz im dritten Quartal 2019 von 40,2 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 43,3 Milliarden Euro steigern können. Bei den Gewinnen meldet das Unternehmen ebenfalls Zuwächse: Vor Zinsen und Steuern weist Daimler einen operativen Quartalsgewinn von 2,7 Milliarden Euro aus nach 2,5 Milliarden Euro zuvor. Unter dem Strich hat die Gesellschaft ihren Quartalsüberschuss von 1,76 Milliarden Euro auf 1,81 Milliarden Euro erhöhen können. Im Industriegeschäft hat sich das Minus beim Free Cashflow von 0,1 Milliarden Euro auf 0,5 Milliarden Euro vergrößert. Daimler macht hierfür die Entwicklung des Working Capitals sowie weiterhin hohe Investitionen in künftige Produkte verantwortlich.

„Starke Absatzzahlen bei Cars und Vans haben unsere finanzielle Performance im dritten Quartal unterstützt. Um die Transformation in den nächsten Jahren zu meistern, müssen wir die Anstrengungen allerdings noch erheblich steigern: Wir müssen unsere Kosten ... diese News vom 24.10.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Daimler

24.09.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Daimler AG umfassend ...
12.07.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 - Daimler passt ...
23.06.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen ...
13.02.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat bestellt Harald Wilhelm zum Vorstandsmitglied der Daimler ...
19.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen an - vorläufige Geschäftszahlen für ...
07.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Personelle Veränderung im Vorstand der Daimler ...
26.09.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat beschließt personelle Veränderungen im ...
20.06.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen ...
16.05.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Grundsatzeinigung zur vergleichsweisen Beendigung der Rechtsstreitigkeiten ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Durch Steuerreform in den USA deutliche Auswirkung auf ...
16.10.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler-Vorstand beschließt erste Schritte zur Stärkung der divisionalen ...
11.04.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den ...
09.03.2017 - DGAP-News: Emerging Markets Magazin: Carrefour wächst in Lateinamerika | VW, BMW und Daimler ...
11.07.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal ...
19.05.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler Trucks ändert Ausblick für ...
22.04.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ad hoc-Mitteilung: U.S. Department of Justice (DOJ) fordert interne ...