Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

DAX: Im Konsolidierungsmodus - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

21.10.2019, 09:14 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX zog in der Vorwoche zwischenzeitlich deutlich an, übertraf sogar das bisherige Jahreshoch bei 12.656 Punkten. Das Wochenhoch markierte der Index bei 12.814 Punkten, fiel in der zweiten Wochenhälfte aber wieder deutlich zurück. Der Schlusskurs am Freitag lag wieder unter der Unterstützung bei 12.656 Punkten. Der Support bei 12.599 Punkten wurde aber gehalten.

Ausblick: Für die Käufer steht nun eine wichtige Bewährungsprobe an. Der Verlauf der aktuellen Konsolidierung wird zeigen, ob der Ausbruch auf ein neues Jahreshoch nur eine Eintagsfliege darstellt oder der Beginn einer Rally, die über mehrere Wochen anhalten kann.

Die Long-Szenarien: Bislang verläuft der Rücksetzer im Index aus Sicht der Bullen absolut im Rahmen. Bereits bei 12.599 Punkten trifft der DAX auf eine Unterstützung, die den nächsten Aufwärtsschub einleiten kann. Kurse über dem Vorwochenhoch ermöglichen ein Erreichen der Marke von 12.886 Punkten. Bricht der DAX auch über diese Barriere aus, lassen sich zwei mittelfristige Ziele nennen: zum einen die Marke von 13.107 Punkten, die sich durch eine Fibonacci-Projektionsmethode ableiten lässt, und zum anderen das Hoch bei 13.204 Punkten. Nach einem Erreichen dieser Marken sollte man in jedem Fall eine ausgeprägtere Verschnaufpause im Index einplanen.

Die Short-Szenarien: Hält der Konsolidierungstrend auch in der neuen Handelswoche an, rückt sofort die Unterstützung bei 12.599 Punkten in den Fokus. Bricht diese, würde der ehemals massive Widerstand und nun neue maßgebliche Support bei 12.494 Punkten den nächsten Anlaufpunkt darstellen. Dort sollten die Käufer sich wieder zeigen, ansonsten wäre der Ausbruch der vergangenen Tage erst einmal negiert. Gelingt keine Stabilisierung um 12.494 Punkte, könnte die seit Juli erkennbare Abwärtstrendlinie bei rund 12.370 Punkten noch einmal angesteuert werden. Solange 11.878 Punkte von nun an nicht mehr unterschritten werden, ist der mittelfristige Aufwärtstrend im Index intakt.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

12.11.2019 - DAX: Signalmarke 13.200 Punkte - UBS-Kolumne
11.11.2019 - DAX 30 tut sich zu Beginn des Nachmittags erwartungsgemäß schwer
11.11.2019 - DAX: Ein Chart der Extrema - UBS-Kolumne
11.11.2019 - DAX: Allzeit-Hoch im Blick, Optimismus & Rezessionsgefahr auf „Augenhöhe“
08.11.2019 - Bislang nur einer von sechs Rezessionsindikatoren mit erhöhtem Risiko - J.P. Morgan AM Kolumne
08.11.2019 - DAX 30 hat 13.500 im Blick: Positive Konjunkturdaten erwartet - Donner & Reuschel Kolumne
08.11.2019 - DAX: Am Widerstand von 13.300 Punkten - UBS-Kolumne
07.11.2019 - Deutschland: Industrieproduktion im Minus, Rezession wird zur Wahrheit - VP Bank Kolumne
07.11.2019 - DAX: 13.200 Punkte blockieren - UBS-Kolumne
06.11.2019 - DAX: Auch das obere Kursziel kann abgehakt werden - UBS-Kolumne
06.11.2019 - Deutschland: Auftragseingänge legen im September überraschend deutlich zu - VP Bank Kolumne
05.11.2019 - Sentix: Umfrage unter Investoren hellt sich überraschend stark auf - Commerzbank Kolumne
05.11.2019 - DAX: Index explodiert - UBS-Kolumne
04.11.2019 - DAX: Fortschritte bei Handelsfragen treiben den Dax über 13.000 Punkte! - Nord LB Kolumne
04.11.2019 - DAX: Die 13.000 Punkte winken - UBS-Kolumne
01.11.2019 - DAX: Kurzfristige Signalmarke bei 12.900 Punkten - UBS-Kolumne
31.10.2019 - DAX: 12.900 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
31.10.2019 - DAX: Keine Schreckgespenster an Halloween - Donner & Reuschel Kolumne
30.10.2019 - Arbeitsmarkt: Mehr Erwerbslose in Deutschland - VP Bank Kolumne
30.10.2019 - DAX: 13.000 Punkte zum Greifen nahe - UBS-Kolumne