Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

DAX: „Hanging-Man“-Konstellation zeugt von Unsicherheit - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: Deutsche Börse.

Bild und Copyright: Deutsche Börse.

18.10.2019, 08:36 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Brexit-Streit konnte nun doch ein kurzfristiger Konsens geschaffen werden. Der deutsche Leitindex zog daraufhin bis auf 12.814 Punkte an. Dies bedeutete den höchsten Stand seit 14 Monaten an. Aber: Dieser Deal muss noch durch die „Mühlen“ des britischen Parlaments. Dort formiert sich bereits massiver Widerstand. Die markttechnischen Indikatoren zeigen durch den jüngsten Anstieg ein weiterhin divergentes Bild. Der Trendfolgeindikator MACD zeugt von einer mittelfristigen Trendfortsetzung, die Slow-Stochastik signalisiert dagegen nach wie vor eine überkaufte Gesamtlage. Der DAX-Chart spiegelt mittels einer „Hanging-Man“-Formation die immer noch latente Unsicherheit wider. Die breite Zustimmung im britischen Parlament ist mehr als fraglich. Andere Themen wie die US-Handelszölle sowie die globale Rezessionsgefahr schweben zudem weiter über dem Markt. Beim US-chinesischen Handelsstreit scheint es fruchtbare Gespräche gegeben zu haben. Fakten aber ebenfalls noch keine. Die heutige Handelsspanne lässt sich zwischen 12.698 und 12.408 Punkten einordnen. Die technischen Stopps und Sicherungsstrategien sollten beim DAX weiterhin beibehalten werden. Die Marke bei 12.408 bildet dafür eine schöne charttechnische Supportlinie. Jetzt schon von der „magischen 13.000“ zu sprechen wäre – wie gestern bereits angekündigt - verfrüht. Ein Boden könnte nun bei 12.408 trotzdem gefunden worden sein. Allerdings ist das „Brexit-Thema“ noch lange nicht ausgestanden. Daher wird der DAX 30 sich konsolidierend ins Wochenende verabschieden. Auch dank des „Hanging Mans“-Dojis.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.698, 12.814, 12.887, 13.170, 13.204
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.408, 12.254, 12.131, 11.988
- Oberes Bollinger-Band: 12.729, Mittleres Bollinger-Band: 12.306 und Unteres Bollinger-Band: 11.883
- 90-Tage-Linie: 12.169 und 200-Tage–Linie: 11.864 sowie: 21-Tage-Linie: 12.309
- Indikatoren: MACD: positiv | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: steigend
- In Summe: mittelfrsitig positiv, kurzfristig überkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,14
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 12.700´er Marke erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.408, 12.254, 12.131, 11.988

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 12.698 – 12.408
Tertiärtrend: Konsolidierung zum Wochenschluss
DAX 30 stabilisiert sich etwas oberhalb der 12.408´er Marke

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

12.11.2019 - DAX: Signalmarke 13.200 Punkte - UBS-Kolumne
11.11.2019 - DAX 30 tut sich zu Beginn des Nachmittags erwartungsgemäß schwer
11.11.2019 - DAX: Ein Chart der Extrema - UBS-Kolumne
11.11.2019 - DAX: Allzeit-Hoch im Blick, Optimismus & Rezessionsgefahr auf „Augenhöhe“
08.11.2019 - Bislang nur einer von sechs Rezessionsindikatoren mit erhöhtem Risiko - J.P. Morgan AM Kolumne
08.11.2019 - DAX 30 hat 13.500 im Blick: Positive Konjunkturdaten erwartet - Donner & Reuschel Kolumne
08.11.2019 - DAX: Am Widerstand von 13.300 Punkten - UBS-Kolumne
07.11.2019 - Deutschland: Industrieproduktion im Minus, Rezession wird zur Wahrheit - VP Bank Kolumne
07.11.2019 - DAX: 13.200 Punkte blockieren - UBS-Kolumne
06.11.2019 - DAX: Auch das obere Kursziel kann abgehakt werden - UBS-Kolumne
06.11.2019 - Deutschland: Auftragseingänge legen im September überraschend deutlich zu - VP Bank Kolumne
05.11.2019 - Sentix: Umfrage unter Investoren hellt sich überraschend stark auf - Commerzbank Kolumne
05.11.2019 - DAX: Index explodiert - UBS-Kolumne
04.11.2019 - DAX: Fortschritte bei Handelsfragen treiben den Dax über 13.000 Punkte! - Nord LB Kolumne
04.11.2019 - DAX: Die 13.000 Punkte winken - UBS-Kolumne
01.11.2019 - DAX: Kurzfristige Signalmarke bei 12.900 Punkten - UBS-Kolumne
31.10.2019 - DAX: 12.900 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
31.10.2019 - DAX: Keine Schreckgespenster an Halloween - Donner & Reuschel Kolumne
30.10.2019 - Arbeitsmarkt: Mehr Erwerbslose in Deutschland - VP Bank Kolumne
30.10.2019 - DAX: 13.000 Punkte zum Greifen nahe - UBS-Kolumne