Wirecard Aktie: Kaufempfehlungen am Chaos-Tag

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

15.10.2019 16:53 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der massive Kurssturz der Wirecard Aktie nach dem neuen Enthüllungsbericht in der „Financial Times” bringt die Analysten der DZ Bank nicht von ihrer Kaufempfehlung für den DAX-Wert ab. Auch das Kursziel wird von Seiten der Experten in einem Kommentar am Dienstagnachmittag bestätigt. Es ist das erste Analystenhaus, das sich heute äußert, nachdem Wirecard wieder einmal Ziel von Vorwürfen, die eigenen Zahlen zu manipulieren, wurde.

Die Einstufung mit „buy” für die Wirecard Aktie wird von der DZ Bank unverändert gelassen. Man rechnet damit, dass Wirecards Aktienkurs bei 185 Euro einen fairen Wert hat. Aktuell pendelt das Papier knapp unter der Marke von 122 Euro, was einem Kurspotenzial von rund 50 Prozent bis zum fairen Wert der Analysten bedeuten würde. Die Ergebnisschätzungen bleiben unverändert: Für die Jahre 2019 bis 2021 erwarten die Analysten der DZ Bank je Wirecard Aktie Gewinne von 4,55 Euro sowie 5,58 Euro und 7,05 Euro.

Von Seiten der Experten heißt es, dass man kurzfristig mit einer umfassenden Aufklärung der Vorwürfe seitens Wirecards rechne. Das Unternehmen hat den Bericht der Financial Times über aufgeblähte Umsätze heute bereits scharf zurück gewiesen. Die Analysten weisen zudem darauf hin, dass die Berichte die gute Entwicklung des Unternehmens in den Hintergrund rücken lassen. Fundamental bleibe das Umfeld für das Unternehmen gut. Zuletzt hatte Wirecard die Ziele für das Jahr 2025 angehoben.

Zwischenzeitlich hat sich auch die LBBW zu Wort gemeldet und ebenfalls die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 175 Euro bestätigt.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 15.10.2019

Wirecard am Tag des zweiten Schocks - Zweifel bleiben

Die Veröffentlichung des neuen Berichts der Financial Times zu Wirecard war gut getimt. Rund 5 Minuten vor XETRA-Handelsstart ging der Beitrag mit neuen Vorwürfen um angebliche Manipulationen bei Wirecard auf der Internetseite der Financial Times online. 5 Minuten - genug Zeit, dass die News an der Börse zu Handelsbeginn definitiv Berücksichtigung findet. Zu wenig Zeit, dass das Unternehmen noch vor dem Start des Marktes mit dem zu erwartenden Dementi reagieren konnte. Wirecard war es unmöglich, dem ebenfalls zu erwartenden Kurssturz so direkt Wind aus den Segeln zu nehmen. Das gelang erst im Verlauf des Vormittags mit einem scharfen Dement seitens der Gesellschaft. Da war die Wirecard Aktie zwischenzeitlich schon von 140 Euro am Vortag auf 107,80 Euro eingebrochen und das Unternehmen - mal wieder - Gespräch des Tages an der Börse. Mittlerweile hat sich Wirecards Aktienkurs übrigens erholt und notiert wieder bei 121,40 Euro.

Diesmal waren es nicht die Fehlbuchungen ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur
21.07.2020 - Wirecard Aktie - Insolvenz-Zock: Die tote Katze springt mal wieder
20.07.2020 - Wirecard Aktie: Langsam aber sicher in Richtung der Null-Linie
18.07.2020 - Wirecard: Eine neue Spur des verschwundenen Vorstands
17.07.2020 - Wirecard und der DAX: Ein Bärendienst für die Aktienmarktkultur - Börse München Kolumne
17.07.2020 - Wirecard Aktie: Endlich bewegt sich die Börse - Aktienkurs vor weiterem Absturz
16.07.2020 - Wirecard: Wie viel „Fake” steckt in diesem Konzern? - Druck auf die Aktie wächst
15.07.2020 - Wirecard: Selbst für harte Zocker ist die Aktie zunehmend uninteressant
14.07.2020 - Wirecard Aktie: Das Ende ist absehbar
13.07.2020 - Wirecard Aktie: „Wilde” News und überbewertete Signale
10.07.2020 - Wirecard, Rendite mit Lego und neue Kurven fürs Parkett - Börse München Kolumne
10.07.2020 - Wirecard Aktie: Für Aktionäre gibt es hier nichts mehr zu holen
09.07.2020 - Wirecard Aktie: Wer jetzt einsteigt, kann immer noch 100 Prozent verlieren
08.07.2020 - Wirecard: Der nächste Großkunde ist weg
08.07.2020 - Wirecard Aktie - ein Irrsinn: 400 Millionen Euro Börsenwert - wofür eigentlich? - Kommentar

DGAP-News dieses Unternehmens

23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.