Paion Aktie: Ist der Selloff vorbei? - Chartanalyse


11.10.2019 09:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach dem Absturz der Paion Aktie auf 1,83 Euro am 1. Oktober konnte sich der Aktienkurs des Aachener Biopharma-Unternehmens zuletzt zwar auf 2.14 Euro erholen. Doch das war nur eine Zwischenepisode. Erneut musste Paions Aktienkurs Federn lassen und fiel bis auf gestern erreichte 1,955 Euro zurück. Am oberen Ende der charttechnischen Unterstützungszone bei 1,91/1,94 Euro aber hat der Aktienkurs der Gesellschaft gestern wieder Fuß gefasst. Erneut ist nun eine Kurserholung zu sehen, die heute Morgen in der Spitze 2,04 Euro erreicht.

Ist der Selloff der Paion Aktie damit vorbei? Das muss sich noch endgültig zeigen. Positiv ist, dass der Biopharma-Titel deutlich oberhalb des jüngsten Tiefs aus dem Absturz vom 1. Oktober nach oben abdrehen konnte. Für den Rückschlag gab es ohnehin keine fundamental begleitenden News: Auf Nachfrage der 4investors-Redaktion bestätigte Paion Anfang des Monates, wir berichteten, dass es keine fundamentalen Neuigkeiten gebe. Den Kursrutsch konnte man sich so nicht erklären, allenfalls kamen markttechnische Faktoren in Frage.

Zwischen 2,02/2,06 Euro und 2,10/2,14 Euro trifft Paions Aktienkurs auf eine stärkere Hinderniszone. Folgekaufsignale an diesen beiden Hürden wären charttechnisch wohl klare Zeichen für einen möglichen Test der Widerstandsmarken bei 2,20/2,23 Euro und 2,28/2,31 Euro. Derweil bleiben die Zonen bei 1,91/1,94 Euro und 1,83 Euro bei erneuten Kursrückschlägen der Paion Aktie zentrale charttechnische Unterstützungsmarken.

Paion-Aktie: Als wäre (fast) nichts passiert…

Es bleibt rätselhaft, was gestern bei der Paion-Aktie den zwischenzeitlichen Kurssturz auf 1,81 Euro verursacht hat. Im Internet wird viel spekuliert in solchen Fällen, bestätigt hat sich nichts. Auf Nachfrage der 4investors-Redaktion bestätigt Paion, dass es keine fundamentalen Neuigkeiten gebe. Den Kursrutsch kann man sich so nicht erklären. Charttechnische Faktoren und Stoploss-Marken dürften hier ihre Finger im Spiel gehabt und eine Reaktionskette ausgelöst haben, an deren Ende der Absturz von 2,26 Euro, dem Schlusskurs vom Montag, auf 1,81 Euro stand.

Doch der gestrige Tag hatte auch eine zweite Seite: Den Absturz haben am Markt einige für Eindeckungen bei der Paion-Aktie genutzt, nicht zuletzt wohl mit Blick auf die vielen wichtigen Nachrichten, die bei dem Aachener Unternehmen anstehen. Genannt seien hier nur das Zulassungsverfahren in den USA für das Narkosemittel Remimazolam und die Europa-Studie - wir hatten über alles ausführlich berichtet. Am Ende des ... diese News vom 02.10.2019 weiterlesen!
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News -

25.02.2020 - Datagroup: Gewinnrückgang durch Sondersituationen
09.02.2020 - Disaggregation und Demateralisierung: Wie Bitcoin, Apple, Spotify & Co. die Welt verändern
12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne
25.11.2019 - Philion erweitert das Management
25.11.2019 - JDC Group: Anleihe-Platzierung mehrfach überzeichnet
11.11.2019 - MBH Corporation übernimmt KS Training
22.10.2019 - Palladiumpreis steigt von Rekord zu Rekord - Commerzbank Kolumne
26.09.2019 - DAX: Kurs auf 11.957 Punkte? - UBS-Kolumne
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”
29.01.2019 - Puma: Neues aus dem Vorstand
29.01.2019 - DAX: Folgen größere Gewinnmitnahmen? - UBS Kolumne
28.01.2019 - Wer die Digitalisierung als Anleger nutzen will, sollte sich umstellen - AXA IM Kolumne
28.01.2019 - Geely Aktie: Kippt der Trend nach der Aufholjagd?
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?

DGAP-News dieses Unternehmens

31.03.2020 - DGAP-News: ADLER Real Estate AG: Ein weiteres erfolgreiches ...
31.03.2020 - EQS-Adhoc: Belimo Holding AG: Generalversammlung genehmigt alle ...
31.03.2020 - EQS-Adhoc: Espace Real Estate AG: Espace Real Estate entwickelte sich im Geschäftsjahr 2019 sehr ...
31.03.2020 - EQS-Adhoc: SoftwareONE erzielt 2019 solides Ergebnis und gute Fortschritte bei Integration von ...
31.03.2020 - DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft: Portfolio verringert, Ergebnisse ...
31.03.2020 - DGAP-News: Nemetschek SE zukunftssicher aufgestellt: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 und ...
31.03.2020 - DGAP-News: ADO Properties S.A.: ADO Properties S.A. schließt das Geschäftsjahr 2019 mit stark ...
31.03.2020 - DGAP-News: VARTA AG: VARTA AG schließt 2019 mit starken Geschäftszahlen ab - weiterhin ...
31.03.2020 - DGAP-News: Heidelberg Pharma AG: Europäisches Patentamt erteilt Patent für Amatoxin-Konjugate ...
31.03.2020 - DGAP-News: Schaltbau Holding AG bestätigt vorläufige Ergebnisse und Zielerreichung 2019 - ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.