Adyen überholt Wirecard - Experte: mehr als 50 Prozent Kurspotenzial

Bild und Copyright: Adyen.

Bild und Copyright: Adyen.

10.10.2019, 10:41 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Adyen hat am Donnerstag eine neue Kooperation gemeldet: Der Payment-Dienstleister und Wirecard-Konkurrent wird in den USA sowie Europa Zahlungsplattform für PatPat, einem 2014 gegründeten E-Commerce-Anbieter, der sich auf den Verkauf von Kinderbekleidung und Mutterschaftskleidung für werdende Mütter spezialisiert hat. „Wir haben umfangreiche Recherchen durchgeführt und Programme mit einer Reihe von Zahlungsanbietern getestet, bevor wir uns für Adyen entschieden haben”, sagt Ken Gao, Mitbegründer und COO von PatPat. Zu den finanziellen Details nimmt Adyen in der Mitteilung vom Donnerstag keine Stellung.

Dagegen beziehen die Analysten von Goldman Sachs deutlich Stellung - und zwar für Adyen. Deren Aktien kommen neu auf die „Conviction Buy List” der Analysten und ersetzen dort - ausgerechnet - die Aktien von Wirecard. Zugleich hebt Goldman Sachs das Kursziel für die Adyen Aktie von 800 Euro auf 960 Euro an und bestätigt damit die Kaufempfehlung für den Anteilschein des Fintech-Unternehmens. Man begründet die Hochstufungen mit dem starken Wachstum der Gesellschaft, das über den bisherigen Erwartungen ausfällt. Ihre Gewinnprognosen im Zeitraum bis 2023 für den Konzern haben die Experten um bis zu einem Viertel erhöht.

An der Hauptbörse von Adyen, der Euronext in Amsterdam, notiert der Aktienkurs des Unternehmens aktuell bei 608,20 Euro mit 0,93 Prozent im Plus. Rechnerisch wären dies bis zum Kursziel von Goldman Sachs deutlich mehr als 50 Prozent Kurspotenzial.

Auf einem Blick - Chart und News: Adyen

Livestream HEUTE um 18 Uhr:

Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform, wird am Montag, den 21. Oktober 2019, einen Vortrag halten zum Thema „Europas ökonomische Souveränität“.„Europas ökonomische Souveränität“ mit Christian Odendahl, PhD, Chefökonom am Centre for European Reform.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Adyen-Aktie