K+S-Aktie: Droht die nächste Baisse-Welle? - Chartanalyse

Für die Aktie von K+S sind die charttechnischen Schwierigkeiten noch nicht vorbei, wie eine aktuelle technischen Analyse zeigt. Bild und Copyright: K+S.

Für die Aktie von K+S sind die charttechnischen Schwierigkeiten noch nicht vorbei, wie eine aktuelle technischen Analyse zeigt. Bild und Copyright: K+S.

04.10.2019 08:37 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Mit dem Kursrückgang vom Mittwoch hat sich bei der K+S-Aktie das charttechnische Bild wieder eingetrübt. Die davor bestimmende Erholungsbewegung von 11,98 Euro auf 12,91 Euro wurde deutlich gekontert. Mehr noch: Der zwischenzeotliche Ausbruch der Rohstoff-Aktie über kleinere Hindernisse bei 12,81 Euro wurde wieder einkassiert. Statt die Erholungsbewegung in Richtung 13,15/13,30 Euro fortzuführen, rutschte der Aktienkurs von K+S am Mittwoch wieder auf 12,26 Euro ab. Auf Tagestief und mit 4,14 Prozent Kursverlust ging es für den Anteilschein des Unternehmens aus Kassel aus dem Handel. Aktuelle Indikationen am Freitagmorgen notieren nach dem gestrigen Feiertag bei 12,33/12,39 Euro auf einem etwas erholten Kursniveau.

Charttechnisch ist dies aber kein großer Wurf für die K+S-Aktie - zumindest bisher. Abzuwarten bleibt die Entwicklung im liquiden XETRA-Handel. Mit 12,81/12,91 Euro steht eine klare charttechnische Hürde in der Nähe, die es für eine weitergehende Erholungsbewegung in Richtung 13,14/13,30 Euro und 13,46 Euro zu überwinden gilt. Gelingt das Kaufsignal, warten an diese Marke massive charttechnische Hürden aus dem signifikanten Tief, das Mitte August von der Rohstoff-Aktie erreicht wurde.

Doch ohne das Kaufsignal bei 12,81/12,91 Euro drohen dem Papier Probleme. 12,23/12,28 Euro bietet eine kleine charttechnische Unterstützung an, die Mittwoch in den Fokus geriet, von der sich der Aktienkurs heute Morgen aber etwas nach oben absetzen kann. Nur entscheidend ist diese Bewegung noch nicht. Fällt die K+S-Aktie wieder unter den Support, wäre das Baissetief vom 25. September bei 11,98 Euro die „natürliche” charttechnische Zielmarke. Angesichts der übergeordnet weiter intakten Baisse kann es allerdings auch noch weiter nach unten gehen.

Auf einem Blick - Chart und News: K+S

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - K+S

13.05.2020 - K+S: Neues Kursziel nach den Zahlen
12.05.2020 - K+S: Realistische Zielsetzung
11.05.2020 - K+S: Vorstandschef Löhr an Corona-Virus erkrankt
08.05.2020 - K+S: Zwei Überraschungen
08.05.2020 - K+S senkt Dividende für 2019 - staatlich abgesicherte Hilfe per KfW-Kredit „eine Option”
20.04.2020 - K+S: Blick auf die Quartalszahlen
17.04.2020 - K+S: Übernahmekandidat?
16.04.2020 - K+S: Termin ist fix
16.04.2020 - K+S: Ausblick auf die Quartalszahlen
13.03.2020 - K+S: Analysten stufen Aktie ab
12.03.2020 - K+S: Unter Druck
12.03.2020 - K+S: Minus 10 Prozent
12.03.2020 - K+S: Doppelte Kaufempfehlung nach der Entscheidung
12.03.2020 - K+S Aktie: Pullback oder Rückschlag ans Crash-Tief?
11.03.2020 - K+S: Der große Schnitt - Börse reagiert positiv, Aktie steigt deutlich
05.03.2020 - K+S: Kursziel der Aktie wird einstellig
27.02.2020 - K+S: Doppelter Rückschlag
20.02.2020 - K+S Aktie: Keine guten Nachrichten
04.02.2020 - K+S Aktie: Schon wieder…
03.02.2020 - K+S Aktie: Neue Kaufempfehlung, doch es gibt ein „aber”…

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.