Facebook Aktie: Bodenbildung um 175,00 USD? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com.

Ausblick: Die Aktien von Facebook befinden sich aktuell stark unter Druck und sind fast ohne Aufwärtskorrektur von 193,10 USD auf 175,66 USD im Freitagstief abgesackt. Bild und Copyright: JaysonPhotography / shutterstock.com.

30.09.2019 08:58 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Die Aktien von Facebook befinden sich seit dem Verlaufshoch vom 20. September 2019 bei 193,10 USD auf dem Rückzug. Am Freitag erreichten die Papiere ein vorläufiges Tief bei 175,66 USD. In diesem Bereich von 175,00/ 177,00 USD verläuft allerdings auch eine massive Unterstützung. Ob diese auch noch direkt nach unten durchbrochen wird, obwohl die Papiere schon fast ohne Gegenwehr deutlich Federn gelassen haben, bleibt abzuwarten. Zuvor sind die Aktien von Facebook hier am 23. August bei 176,77 USD wieder nach oben abgedreht. Die Papiere könnten also erneut in diesem Bereich die Richtung ändern und wieder nach Norden tendieren.

Ausblick: Die Aktien von Facebook befinden sich aktuell stark unter Druck und sind fast ohne Aufwärtskorrektur von 193,10 USD auf 175,66 USD im Freitagstief abgesackt. Und notieren damit aktuell im überverkauften Bereich. Die Papiere gingen am Freitag schließlich bei 177,10 USD aus dem Handel.

Die Long-Szenarien: Die Aktien von Facebook können sich im Bereich der Unterstützung von 175,00/ 177,00 USD fangen und hier die Abwärtsbewegung auspendelnlassen. Damit wäre ein erstes Signal für einen neuen Anstieg gesetzt. Wichtig wäre in der Folge ein erneuter Hochlauf über den 200er-EMA bei 179,69 USD. Gelingt dies, würde sich die Wahrscheinlichkeit für einen Boden um 175,00/ 177,00 USD deutlich erhöhen und wohl ein weiterer Hochlauf bis zum 50er-EMA bei aktuell 186,50 USD erfolgen.

Die Short-Szenarien: Die Aktien können sich nicht über der wichtigen Unterstützung von 175,00/ 177,00 USD halten und brechen im weiteren Verlauf nach unten durch. In der Folge wäre dann mit einem weiteren Kursrückgang bis zur nächsten Unterstützung bei 167,20 USD zu rechnen. Außerdem würde sich bei einem Durchbruch nach unten der Abstand zum 200er-EMA weiter erhöhen und damit weitere Schwäche angedeutet werden.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Facebook