Fed hat Gratwanderung bewältigt, DAX kämpft weiter um 12.408 - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

19.09.2019 08:49 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die US-Fed hat ein wichtiges Zeichen gesetzt. Sie hat ihre Unabhängigkeit eindrucksvoll bewiesen. Der primäre Fokus der US-Notenbanker liegt nicht auf dem „Wunschzettel“ Donald Trumps, sondern auf der Geldwertstabilität und der Eindämmung der Inflation. Der US-Präsident hatte ja zuletzt eine Senkung des Leitzinses auf bis zu Null Prozent gefordert. Dem wurde bei Weitem nicht entsprochen. Die konjunkturelle Gesamtlage sowie die Inflationsrate in den USA lassen dies aus volkswirtschaftlicher Sicht auch nicht zu. So wurde die aktuelle Leitzinssenkung auch als Vorsorgemaßnahme getroffen. Jerome Powell und das Gremium wollen den schwelenden Risiken wie Handelsstreit, globalem Abschwung und Brexit zuvorkommen.

Der DAX 30 kämpft indes auch heute wieder mit der 12.408´er Marke. Der seit Mitte August intakte kurzfristige Aufwärtsmodus ist weiterhin intakt. Kurzfristig besteht sogar Luft bis 12.656 Punkte. Die kurzfristige Slow-Stochastik hat sich weiter abgekühlt. Der mittelfristige MACD-Indikator verheißt dagegen weiter Luft nach oben. Nun lautet der restliche Wochenfahrplan: „Hexensabbat“ am Freitag. Dieser kann nochmals untertags zu Verwerfungen führen. Es bleibt bis zum Schluss eine spannende Handelswoche. Die Notenbanken könnten der Nährboden für eine schon im September einsetzende Rally werden. Aber primär gilt es nun die charttechnischen Marken zu beherzigen. Sollten die 12.408 recht bald überhandelt werden, dann steht bei 12.656 Punkten die Ausbildung einer V-Formation an. Damit aber auch der nächste Wegweiser. Bleiben wir optimistisch.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.500, 12.600, 12.656
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.254, 12.035, 12.000
- Oberes Bollinger-Band: 12.392, Mittleres Bollinger-Band: 11.872 und Unteres Bollinger-Band: 11.351
- 90-Tage-Linie: 12.110 und 200-Tage–Linie: 11.726 sowie: 21-Tage-Linie: 12.053
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: positiv
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,68
- Die morgige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 12.400´er Marke erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.254, 12.035, 12.000

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 12.656 – 12.035
Tertiärtrend: Test der 12.408
Charttechnisch sind die 12.656 der „Next Step“
Hexensabbat als nächstes „Wochen-Event“

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

07.07.2020 - DAX: Mögliches bearishes Doppeltopp - UBS-Kolumne
07.07.2020 - DAX: Technische Signale bestätigt - Bollinger-Band als Widerstand - Donner & Reuschel Kolumne
06.07.2020 - AirBnB, Skype: Kannibalisiere Dich selbst, oder Du wirst kannibalisiert! - Podcast
06.07.2020 - DAX: 12´600 Punkte-Marke im Fokus - UBS-Kolumne
06.07.2020 - Deutschland: Auftragseingänge - es geht wieder aufwärts - VP Bank Kolumne
06.07.2020 - DAX testet heute die 12.800: Technische Signale bestätigt - Donner & Reuschel Kolumne
03.07.2020 - DAX: Stabilität wandelt sich in Dynamik - Stopps nachziehen - Donner & Reuschel Kolumne
03.07.2020 - DAX: Ausbruch nach oben - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Keine Euphorie aber Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Der Index pendelt sich aus - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX: Monatskerze warnt - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX - Chartanalyse: Stabile Seitenlage - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Verhaltener Auftakt, Kein Crash - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Bären lassen nicht locker - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Unteres Gap geschlossen - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Mit Elan ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
25.06.2020 - DAX: Kurslücke bei 11’968 Punkten nächstes Ziel? - UBS-Kolumne
25.06.2020 - DAX: Von Panik noch keine Spur - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.