4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Wolftank-Adisa Holding

Wolftank Adisa agiert in einem Milliardenmarkt


17.09.2019 12:31 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Januar hat Wolftank Adisa seine Börsenpremiere im direct market plus in Wien gefeiert, wenige Tage später erfolgte das Listing im m:access in München. Doch in Investorenkreisen ist die Gesellschaft bisher kaum bekannt. Mit Auftritten auf Investorenkonferenz will Vorstandschef Peter Werth dies ändern. Auf der IR Konferenz von Rüttnauer Research in Wien stellte sich der CEO jüngst den Börsenteilnehmern.

Die Österreicher fokussieren sich in ihrer Arbeit auf drei Bereiche im technischen Umweltschutz: doppelwandige Tanksanierungen, Boden-, Flächen- und Grundwasserreinigung sowie Full-Service Dienstleistungen für (LNG-)Tankstellen. Das Marktpotenzial dieser Bereiche liegt bei 150 Milliarden Euro. Doch davon ist Wolftank Adisa weit entfernt.

2018 schaffte der Börsenneuling einen Umsatz von 44,5 Millionen Euro und ein EBIT von 1,7 Millionen Euro. Im laufenden Jahr soll der Umsatz leicht auf 45,0 Millionen Euro ansteigen, das EBIT wird bei 2,9 Millionen Euro gesehen. Die Prognose für 2020 steht bei 51,0 Millionen Euro bei einem EBIT von 4,5 Millionen Euro.

Um das künftige Wachstum zu sichern, hat Wolftank Adisa in den vergangenen drei Jahren mehr als 3,5 Millionen Euro in die Forschung sowie in Patente investiert. So will man auch für die Zukunft die Beziehungen zu Shell, BP, Q8 aber auch der NATO sichern. Die Kundenliste der vergangenen 30 Jahre umfasst insgesamt 11.000 Namen.