DAX 30 kämpft um die 12.408: Fed-Sitzung & ZEW-Index im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

17.09.2019, 08:14 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte bereits vergangene Woche ihr umfassendes Maßnahmenpaket geliefert. Die Notenbanker der Federal Reserve (Fed) stehen am Mittwoch nun quasi unter Zugzwang. Erfüllen sie die allgemeinen Erwartungen und setzten die expansive Geldpolitik weiter fort, dürfte das den deutschen Leitindex auch schnell in Richtung 12.600 tragen. Allerdings rechnet niemand mehr so richtig mit mehr als einer Zinssenkung um 25 Basispunkte. Somit haben wir wieder das alte Spiel“: Senkung um 0,25% und alles ist ok5Mehr aber auch nicht. Das Überraschungspotential bleibt kurzfristig begrenzt. Trotzdem: Die Nullzinspolitik der EZB und wieder tiefere Zinsen der Fed könnten daher zu weiteren „alternativlosen“ Investments in den globalen Aktienmarkt führen.

Der DAX 30 kämpft auch heute wieder mit der 12.408´er Marke. Der seit Mitte August intakte kurzfristige Aufwärtsmodus bleibt davon allerdings unberührt. Kurzfristig besteht Luft bis 12.656 Punkte. Das Anfang des Jahres ausgerufene D&R-Kursziel bei 12.500 Punkten wurde ja bereits mehrfach erreicht. Nun geht der Blick noch weiter nach oben. Die kurzfristige Slow-Stochastik ist überkauft. Dies stützt die These, dass die Tendenz bis Mittwoch Abend (Fed-Sitzung) verhalten sein wird. Der mittelfristige MACD-Indikator verheißt dagegen weiter Luft nach oben. Die EZB hat ihre „Spuren hinterlassen“. Nun lautet der Wochenfahrplan: Mittwoch Fed-Sitzung und Freitag „Hexensabbat“. Es eine spannnende Woche. Die Notenbanken könnten der Nährboden für eine schon im September einsetzende Rally werden. Let´s see...

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.500, 12.600, 12.656
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.254, 12.035, 12.000
- Oberes Bollinger-Band: 12.392, Mittleres Bollinger-Band: 11.872 und Unteres Bollinger-Band: 11.351
- 90-Tage-Linie: 12.089 und 200-Tage–Linie: 11.710 sowie: 21-Tage-Linie: 11.854
- Indikatoren: MACD: mit Luft | RSI: überkauft I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: positiv
- In Summe: mittelfristig positiv, kurzfristig überkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 14,15
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 12.400 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.254, 12.035, 12.000

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 12.656 – 12.035
Tertiärtrend: Test der 12.408 / ZEW-Index
Charttechnisch sind die 12.656 der „Next Step“
Fed & Hexensabbat bestimmen die neue Woche

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“


Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

17.10.2019 - US-Einzelhandelsumsätze gehen zurück – Konsum schwächt sich ab - Commerzbank Kolumne
17.10.2019 - DAX: Zwei offene Gaps mahnen - UBS-Kolumne
17.10.2019 - DAX erreichte neues Jahreshoch: Technische Supports haben gehalten - Donner & Reuschel Kolumne
16.10.2019 - China auf dem Weg zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit, auch im Chemie-Sektor - Commerzbank Kolumne
16.10.2019 - DAX: Starke Vorstellung der Bullen - UBS-Kolumne
15.10.2019 - Vor dem Brexit-Showdown überwiegt (noch) die Skepsis - Nord LB Kolumne
15.10.2019 - Bundesregierung bringt Klimaschutzgesetz auf den Weg - Commerzbank Kolumne
14.10.2019 - Aktien: Optimismus durch Fortschritte beim Brexit und im Handelskonflikt - Börse München Kolumne
10.10.2019 - DAX: Der Aktienindex bleibt angeschlagen - UBS-Kolumne
10.10.2019 - DAX: Großer Abverkauf abgewendet - Sojabohnen „stützen” ... - Donner & Reuschel Kolumne
10.10.2019 - Schwellenländerbörsen setzen Underperformance im September 2019 fort - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Deutsche Industrie im Abwärtstrend - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Aktienmarkt: Anleger blicken auf Handelsstreit zwischen den USA und China - Börse München Kolumne
08.10.2019 - DAX: Brexit, US-Handelszölle und globale Rezessionsgefahr - Donner & Reuschel Kolumne
07.10.2019 - DAX-Ausblick: Rebound nach Sell-off - UBS-Kolumne
04.10.2019 - DAX: Hoffen auf die Sojabohnenkäufe Chinas- Nord LB Kolumne
04.10.2019 - DAX: Leitindex bricht ein - UBS-Kolumne
04.10.2019 - Vestas, Nordex & Co: Windenergie-Zubau stark rückläufig - Commerzbank Kolumne
04.10.2019 - DAX: W-Formation hat sich als Warnsignal bestätigt - Donner & Reuschel Kolumne
02.10.2019 - DAX: Die Käufer versagen kläglich - UBS-Kolumne