Volkswagen: Absatz im August rückläufig

13.09.2019, 11:32 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Autobauer Volkswagen hat am Freitag seine Konzern-Absatzzahlen für den vergangenen Monat vorgelegt. Das DAX-notierte Unternehmen meldet einen August-Absatz von 848.600 Fahrzeugen nach 875.400 im Vorjahresmonat. Das Minus von 3,1 Prozent passt zum bisherigen Jahrestrend. Zwischen dem 1.1. und dem 31.8.2019 sank der Absatz von Volkswagen konzernweit um 2,8 Prozent auf rund 7,1 Millionen Fahrzeuge.

„Der Volkswagen Konzern hat sich im August in einem herausfordernden Marktumfeld weiter gut behauptet und seinen globalen Marktanteil leicht ausgebaut. Es ist positiv hervorzuheben, dass wir den Marktanteil in unserem größten Markt China erneut deutlich gesteigert haben”, sagt Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb.

Bei der Absatzentwicklung kommt ein Sondereffekt hinzu: „In Europa wurden wie erwartet weniger Fahrzeuge als im Vorjahresmonat ausgeliefert, da dieser WLTP-bedingt auf besonders hohem Niveau gelegen hatte”, so Volkswagen.

Auf einem Blick - Chart und News: Volkswagen (VW) Vz.

Weitere News zu diesem Thema:

Volkswagen: Börse gelassen trotz neuer Schummel-Vorwürfe

Im Handel am Donnerstagvormittag steht die Volkswagen im Blickpunkt. Ein Bericht des SWR ist der Grund: Demnach soll der Autobauer illegale Abschaltvorrichtungen auch bei Dieselmotoren der Abgasnorm Euro 6 nutzen. Bei Volkswagen weist man den Bericht zurück. Man benutze keine solchen nicht zulässigen Einrichtungen, sagte ein VW-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Es sei „nichts Illegales passiert”, zitiert dpa-AFX den namentlich nicht genannten Sprecher des DAX-notierten Autobauers.

An der Börse reagiert man auf die neuen Schummel-Vorwürfe gegen VW recht gelassen. ... weiter zur Volkswagen (VW) Vz. News



Nachrichten und Informationen zur Volkswagen (VW) Vz.-Aktie