4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Newron Pharmaceuticals

Newron Pharmaceuticals: Sarizotan-Ergebnisse werden mit Spannung erwartet

12.09.2019, 15:23 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Newron Pharmaceuticals hat am Donnerstag Halbjahreszahlen gemeldet. Das Biotech-Unternehmens, dessen Aktien mittlerweile auch im Primärmarkt der Düsseldorfer Börse mit Handel auf XETRA notiert sind, meldet einen Anstieg der Lizenzeinnahmen aus dem Medikament Xadago/safinamide vom Partner Zambon von 2,0 Millionen Euro auf 2,3 Millionen Euro. Mehr als verdoppelt haben sich die Ausgaben für Forschung und Entwicklung, die Newron Pharmaceuticals mit 10,3 Millionen Euro beziffert. Für die Allgemein- und Verwaltungskosten weist das Unternehmen einen Anstieg von 4,4 Millionen Euro auf 5,9 Millionen Euro aus. Unter dem Strich steigt der Halbjahresverlust der Gesellschaft von 7,6 Millionen Euro auf 14,0 Millionen Euro.

Zugleich hat sich der Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit bei Newron Pharmaceuticals von 9,4 Millionen Euro auf 14,7 Millionen Euro vergrößert. Bei den liquiden Mitteln meldet die Gesellschaft einen Rückgang von 43,9 Millionen Euro per Ende 2018 auf 39,4 Millionen Euro.

„Das erste Halbjahr 2019 war erneut eine produktive Periode für Newron. Der anhaltende Erfolg unserer Partner weltweit bei der Zulassung und Markteinführung von Safinamide stimmt uns zuversichtlich und wir erwarten mit Spannung die Ergebnisse unserer laufenden Studie mit Sarizotan”, sagt Newron-Chef Stefan Weber. „Wir sind überzeugt, dass wir die Fragen der FDA rund um Evenamide zufriedenstellend beantworten können”, so der Chief Executive Officer von Newron.

Auf einem Blick - Chart und News: Newron Pharmaceuticals
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Weitere News zu diesem Thema:

Newron Pharmaceuticals: „Starke Pipeline von Produkten mit Potenzial zur Eigenvermarktung“

Seit kurzem ist die italienische Newron Pharmaceuticals auch in Deutschland notiert. Bisher war nur die Schweizer Börse die Heimat der Biotech-Gesellschaft, die von einem deutschen CEO geführt wird. Stefan Weber erläutert diese internationalen Hintergründe und erklärt, in welchen Bereichen sein Unternehmen arbeitet. Er spricht über kommende Marktzulassungen und neue Studien. Auch die Finanzen sind Thema im Interview mit CEO Weber.


www.4investors.de: Herr Weber, mancher kennt Sie eventuell noch als - unter anderem - ehemaligen CFO von Biofrontera. Was hat Sie 2005 bewogen, nach ... weiter zur Newron Pharmaceuticals News



Nachrichten und Informationen zur Newron Pharmaceuticals-Aktie