Wirecard: Das muss eine Aktie auch erst einmal schaffen…

Erneut meldet Wirecard eine dieser Partnerschaften, bei denen man aber nie so richtig weiß, welche Summen in Wirecards Bilanz enden wird. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Erneut meldet Wirecard eine dieser Partnerschaften, bei denen man aber nie so richtig weiß, welche Summen in Wirecards Bilanz enden wird. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

11.09.2019 08:08 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Für die Wirecard Aktie hat eine schwierige charttechnische Phase begonnen. Gestern kam der Aktienkurs des DAX-notierten Fintech-Konzerns mit frischen Verkaufssignalen unter Druck. Auf XETRA-Schlusskursbasis bedeutete der Rutsch ein Minus von 4,49 Prozent auf 149,85 Euro. Im Tagesverlauf hatte der Aktienkurs von Wirecard 148,95 Euro als Tagestief verzeichnet. Immerhin: Aktuell kann sich das Papier erholen. Indikationen am Mittwochmorgen sind bei 150,85/151,30 Euro notiert. Nicht zuletzt, da Wirecard am Morgen Neuigkeiten über die Ticker laufen ließ.

Erneut ist es eine dieser Partnerschaften, die mit vielen Worten angekündigt werden, bei denen man aber nie so richtig weiß, was am Ende als Umsatz und Gewinn in Wirecards Bilanz enden wird. Diesmal melden die Süddeutschen eine Kooperation zur Digitalisierung von Finanzierungen mit dem US-FinTech Credibly. „Im Rahmen der Zusammenarbeit wird es Wirecard dem Unternehmen ermöglichen, Betriebskapital an seine Kunden auf physischen und digitalen Karten auszugeben. So können kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Echtzeit Finanzierungen über virtuelle Wallets erhalten”, kündigt Wirecard an. Credibly rechne im laufenden Jahr mit einer Kreditvergabe von rund 300 Millionen US-Dollar an KMUs

Weitere Finanzielle Details gibt es wie üblich nicht und das macht die Auswirkungen der Zusammenarbeit schwer zu kalkulieren. Allerdings macht es bei Wirecard auch die Masse an neuen Kooperationen, die das Wachstum hoch hält. Zuletzt gab es eine ganze Kette neuer solcher Meldungen.

Zu den Belastungen des gestrigen Tages gehörte auch eine Analystenstimme, die nicht ganz so euphorisch war wie andre zuvor. Doch das reicht im Wirecard-Börsenzirkus wohl schon, um Enttäuschung hervor zu rufen - das muss eine Aktie auch erst einmal schaffen… Die Experten von JP Morgan nehmen die Coverage der Aktien von Wirecard auf. Bei der ersten Besprechung gibt es das Votum „neutral“ für die Aktien von Wirecard. Das erste Kursziel sehen die amerikanischen Experten bei 165,00 Euro und damit nur knapp über dem Kursziel von Independent Research. Trotz der zurückhaltenden Bewertung sprechen die Experten jedoch von einer günstigen Bewertung der Aktie. Diese wird aus ihrer Sicht mit einem klaren Abschlag gegenüber Mitbewerbern gehandelt. Und es könnte dauern, bis dieser Abschlag nicht mehr existent ist.


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 10.09.2019

Wirecard Aktie: … und plötzlich sind viele wieder hoch nervös!

Anleger sind besorgt: Droht der Wirecard Aktie jetzt etwa der freie Fall? Aktuell verliert der DAX-notierte Fintech-Titel immerhin 4,17 Prozent an Wert auf 150,35 Euro. Doch im Handelsverlauf sah es mit einem Tagestief bei 148,95 Euro schon einmal schlimmer aus. Das heute Morgen aufgerissene Abwärtsgap dürfte einige Stoplossmarken getriggert und Wirecard-Aktienpakete an die Börse gespült haben. Immerhin hatte sich damit auch der Ausbruch über den Hindernisbereich bei 155,10/156,00 Euro wieder ad acta gelegt. Mittlerweile sind weitere kleinere Supportzonen von Wirecards Aktienkurs unterschritten worden. Zu nennen sind hier die Marken zwischen 152,35/153,85 Euro und dem Gap bei 151,05/151,80 Euro, unter denen sich die Wirecard Aktie derzeit trotz der Intraday-Erholung weiterhin bewegt. Im Chart der Wirecard ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

04.07.2020 - Wirecard: Entwicklung hätte man früher erkennen können - DVFA Kolumne
03.07.2020 - Aufarbeitung der Wirecard-Pleite: Der Wochen-Rückblick - Börse München Kolumne
03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie
01.07.2020 - Wirecard: Amerikaner geben deutlich ab
30.06.2020 - Wirecard: Ein Schlussstrich – Das nächste Braun-Kapitel
30.06.2020 - Wirecard Aktie jetzt weit über 6 Euro - wilde Insolvenz-Zockereien gehen weiter
30.06.2020 - Wirecard: Behörde hebt boon-Bann auf - Aktie vorbörslich deutlich im Plus
29.06.2020 - Wirecard: War das gesamte Drittpartnergeschäft in Asien ein Fake?
29.06.2020 - Wirecard Aktie: Der Sprung der „toten Katze” - Insolvenzverwalter steht fest
29.06.2020 - Wirecard: FCA-Verfügung für boon.-Tochter bleibt vorerst in Kraft
29.06.2020 - Wirecard: Die „Perlen aus Aschheim” - Zocken mit den Übernahmegerüchten
29.06.2020 - Wirecard: Die Vorsicht wächst weiter
28.06.2020 - Wirecard: Noch zwei US-Meldungen

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.