Britisches Pfund - BREXIT-Chaos: Boris Johnson pokert hoch - Donner & Reuschel Kolumne

Die EU wappnet sich schon mal für eine x-te Fortsetzung des Brexit-Chaos, das politisch in der britischen Hauptstadt London tobt. Bild und Copyright: pisaphotography / shutterstock.com.

Die EU wappnet sich schon mal für eine x-te Fortsetzung des Brexit-Chaos, das politisch in der britischen Hauptstadt London tobt. Bild und Copyright: pisaphotography / shutterstock.com.

09.09.2019 11:34 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter auf Twitter 

Der britische Premier Boris Johnson tüftelt Medienberichten zufolge an sehr konkreten Vorkehrungen zur Verhinderung der angestrebten Brexit-Verschiebung. Den Berichten zufolge wird sich Johnson an das vom Parlament entworfene Gesetz halten sowie die EU um eine Verschiebung des Austritttermins bitten. Gleichzeitig ist es aber sehr wahrscheinlich, dass er in einem Brief erklären wird, dass die Regierung gegen eine Verschiebung über den 31. Oktober hinaus sei. Es wird also noch verworrener und undurchsichtiger als es die letzten Jahre eh schon war. Das Währungspaar EUR/GBP (Britisches Pfund) zeigt sich davon natürlich nicht unbeeindruckt. Der Euro konnte jüngst eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS) abwehren. Auch die 200-Tage-Linie wirkt als Puffer nach unten. Bei 0,890 GBP verläuft die nächste Supportlinie. Die Nackenlinie der SKS-Formation tendiert ebenfalls bei 0,890 GBP. Die Trendfolgeindikatoren signalisieren für den Euro mittelfristiges Potential nach oben. Die Slow-Stochastik könnte durch ihre aktuell überverkaufte Tendenz zudem zu einer kurzfristigen Verschnaufpause beitragen. Es steht und fällt mit der Doppelunterstützung bei 0,890 GBP. Bricht diese Unterstützung, dann könnte der Euro relativ schnell bei seiner 200-Tage-Linie ankommen. Diese verläuft aktuell bei 0,881 GBP. Die EU wappnet sich schon mal für eine x-te Fortsetzung des Brexit-Chaos. Hält die Doppelunterstützung, dann kann der Euro aber auch relativ bald wieder die 0,911 GBP ansteuern. Es bleibt spanend und vor allem verworren. Abwarten und Tee trinken...

- Nächste charttechnische Widerstände: 0,911, 0,930, 0,933
- Nächste charttechnische Unterstützungen: 0,890, 0,881, 0,872
- Oberes Bollinger-Band: 0,917, Mittleres Bollinger-Band: 0,905 und Unteres Bollinger-Band: 0,893
- 90-Tage-Linie: 0,900 und 200-Tage–Linie: 0,881 sowie: 21-Tage-Linie: 0,905
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überverkauft I Momentum: steigt
- in Summe: Neutral bis moderat positiv
- (Trailing-) Stop-Loss: 0,890, 0,881, 0,872 (je nach individueller Risikoaffinität)

Primärtrend: Übergeordnete SKS-Formation
Sekundärtrend: 0,890 GBP immens wichtige Unterstützung
Tertiärtrend (diese Woche): Stabilisierung wird fortgesetzt
0,890 GBP sind das sprichwörtliche „Zünglein an der Waage“
Neutrale Trendfolgeindikatoren & Stabilisierungsanzeichen

Daten zum Wertpapier: Britisches Pfund - Währung
Zum Aktien-Snapshot - Britisches Pfund - Währung: hier klicken!
Ticker-Symbol: EURGBP
WKN: 965308
ISIN: EU0009653088

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Britisches Pfund - Währung

04.02.2021 - BoE: Negativzinsen oder nicht? Vielleicht später – wahrscheinlich besser nicht! - Nord LB
11.01.2021 - UK: Covid-19 und der Brexit führen zu Belastungen der Wirtschaft - Nord LB Kolumne
06.01.2021 - Harter Brexit vermieden: Freihandelsabkommen in letzter Minute - Commerzbank Kolumne
28.12.2020 - Brexit: EU und Grossbritannien einigen sich auf ein Folgeabkommen - VP Bank Kolumne
10.12.2020 - Brexit: Einigen? Warum denn jetzt schon! - VB Bank Kolumne
05.11.2020 - Bank of England: Die Notenbank stemmt sich mit QE gegen die Krise - Nord LB Kolumne
01.10.2020 - EU kontert dem britischen Binnenmarktgesetz: Pfund unter Druck - VP Bank Kolumne
17.09.2020 - No-Deal-Brexit = Negativzinsen in 2021? - Nord LB Kolumne
19.03.2020 - Bank of England senkt nochmal die Zinsen und weitet Ankäufe aus - Nord LB Kolumne
11.03.2020 - Notenbanken eilen zu Hilfe: Jetzt auch die Bank von England - VP Bank Kolumne
11.03.2020 - BoE senkt als Notfallmaßnahme den Leitzins und stemmt sich gegen Corona - Nord LB Kolumne
02.02.2020 - Brexit: Die eigentliche Arbeit steht erst noch bevor - Vontobel-Kolumne
29.01.2020 - Brexit - Großbritannien: Time to say goodbye - VP Bank Kolumne
13.12.2019 - Johnson gewinnt Unterhauswahl, Großbritannien stimmt ein zweites Mal für den Brexit - Nord LB Kolumne
19.11.2019 - EUR/GBP im Sinkflug: Brexit weiterhin ungeklärt - Donner & Reuschel Kolumne
29.10.2019 - Brexit: Briten werden erneut zur Urne gerufen - VP Bank Kolumne
21.10.2019 - Britisches Parlament verschiebt Brexit-Showdown - VP Bank Kolumne
19.09.2019 - Bank of England wartet weiter ab und warnt erneut vor Brexit Folgen - Nord LB Kolumne
04.09.2019 - Pfund reagiert positiv auf mögliche Brexit-Verschiebung - VP Bank Kolumne
29.08.2019 - Brexit: Johnson schickt Parlament in Zwangspause - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.