Daimler: Bei Mercedes-Benz steigen die Absatzzahlen

Bild und Copyright: Daimler.

Bild und Copyright: Daimler.

06.09.2019 12:17 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Daimler meldet ein deutliches Absatzplus für den Monat August in der Kernsparte Mercedes-Benz Cars. Weltweit wurden 188.980 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart ausgeliefert, ein Plus von 15 Prozent. Auf die Kernmarke Mercedes-Benz entfallen 177.819 Autos (+14 Prozent), auf smart 11.161 Fahrzeuge (+31,8 Prozent). Gruppenweit liegt der Absatz für den bisherigen Jahresverlauf noch mit einem Prozentpunkt im Minus bei mehr als 1,58 Millionen Autos.

Im August hat Daimlers Kernsparte in den wichtigsten Regionen zweistellige Absatzzuwäche erreicht. Auf dem deutschen Markt kommt es zu einem Plus von 24,3 Prozent auf 26.658 Fahrzeuge, in den USA wächst der Absatz um 21,8 Prozent auf 24.771 Exemplare und in China um 12,8 Prozent auf 60.134 Autos.

„Der August war für Mercedes-Benz der zweite Monat in Folge, in dem wir beim weltweiten Absatz einen neuen Bestwert verzeichnen konnten”, sagt Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und in diesem verantwortlich für den Vertrieb der Sparte Mercedes-Benz Cars. „Seit August können unsere Kunden die dritte Generation der Kompaktwagen-Familie mit Hybrid-Antrieb bestellen. Mit der EQ Power für A- und B-Klasse unterstreichen wir unsere Plug-in-Offensive bei Mercedes-Benz: Bis 2020 wollen wir das Angebot auf weit mehr als 20 Modellvarianten erweitern”, so Seeger.

BMW, Daimler, VW: „ESG tut weh” - Commerzbank Kolumne

ESG ist die englische Abkürzung für „Environment Social Governance“, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Die Relevanz und Wahrnehmung für diese Themen (siehe bspw. „Fridays for Future“) hat extrem zugenommen. Die deutschen Autobauer gelten in vielen Bereichen sogar als vorbildlich was Sozialstandards (u.a. gleichberechtigte Behandlung von Mitarbeitern) betrifft. Und schon um Kosten zu sparen, versuchen die Autobauer mit Ressourcen effizient umzugehen. Doch trotz zahlreicher Maßnahmen (bis hin zu Pusteblumensaft in Reifen etc.) bleibt die Grundproblematik: Die Produktion eines Autos verursacht einen hohen Energie- und Rohstoffverbrauch, der Betrieb des Produkts führt zu Emissionen, Feinstaub, Gewässerverunreinigung usw. Um ihren Beitrag zur Vermeidung eines Klima-Armageddon zu leisten, muss die Autoindustrie enorme Summen in neue Technologien investieren – mit entsprechender Margenerosion. Die EU-Kommission fordert derweil die Berücksichtigung von ... diese News vom 05.09.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Daimler

24.09.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Daimler AG umfassend ...
12.07.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 - Daimler passt ...
23.06.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen ...
13.02.2019 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat bestellt Harald Wilhelm zum Vorstandsmitglied der Daimler ...
19.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen an - vorläufige Geschäftszahlen für ...
07.10.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Personelle Veränderung im Vorstand der Daimler ...
26.09.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Aufsichtsrat beschließt personelle Veränderungen im ...
20.06.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen ...
16.05.2018 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Grundsatzeinigung zur vergleichsweisen Beendigung der Rechtsstreitigkeiten ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Durch Steuerreform in den USA deutliche Auswirkung auf ...
16.10.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler-Vorstand beschließt erste Schritte zur Stärkung der divisionalen ...
11.04.2017 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den ...
09.03.2017 - DGAP-News: Emerging Markets Magazin: Carrefour wächst in Lateinamerika | VW, BMW und Daimler ...
11.07.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal ...
19.05.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler Trucks ändert Ausblick für ...
22.04.2016 - DGAP-Adhoc: Daimler AG: Ad hoc-Mitteilung: U.S. Department of Justice (DOJ) fordert interne ...