Siemens finanziert sich mit teils negativen Renditen

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

06.09.2019 10:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Siemens hat mehrere Anleihe-Tranchen mit Laufzeiten zwischen 2 und 15 Jahren ausgegeben. Das gesamte Emissionsvolumen beziffert das Unternehmen aus München mit 3,5 Milliarden Euro. „Die Nachfrage der Investoren war sehr hoch und überstieg mit rund 15 Milliarden Euro das Angebot um mehr als das Vierfache”, so das DAX-notierte Unternehmen am Freitag. Man wolle mit dem Geld allgemeine Unternehmenszwecke finanzieren, heißt es weiter.

Bei der 2- und 5-jährigen Tranche der Anleihe konnte Siemens Renditen im negativen Bereich durchsetzen, konkret minus 0,315 Prozent und minus 0,207 Prozent. Die 10- und 15- jährigen Tranchen bringen den Investoren Renditen von 0,179 Prozent und 0,55 Prozent.

„Siemens hat sich mit der Transaktion erneut hervorragende Finanzierungskonditionen sichern können. Die hohe Nachfrage ist ein Vertrauensbeweis der Investoren in unsere Finanzstärke und unterstreicht den exzellenten Ruf unseres Unternehmens am Kapitalmarkt”, sagt Ralf P. Thomas, Finanzvorstand von Siemens.

Auf einem Blick - Chart und News: Siemens