E.On will Squeeze-Out bei Innogy

E.On plant, sämtliche ausstehende Innogy-Anteile zu übernehmen und die anderen Aktionäre aus dem Unternehmen zu drängen. Bild und Copyright: Innogy.

E.On plant, sämtliche ausstehende Innogy-Anteile zu übernehmen und die anderen Aktionäre aus dem Unternehmen zu drängen. Bild und Copyright: Innogy.

05.09.2019, 08:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

E.On will Innogy zu 100 Prozent übernehmen und hierzu die verbliebenen Aktionäre von Innogy per Squeeze-Out aus der Gesellschaft drängen. „E.Om hat dem innogy-Vorstand heute seine Absicht mitgeteilt, unmittelbar nach Freigabe der Übernahme der von RWE und von anderen Aktionären im Rahmen des freiwilligen Übernahmeangebots erworbenen innogy-Aktien durch die EU-Kommission, das Unternehmen voll in den E.On-Konzern zu integrieren”, meldet das DAX-notierte Unternehmen.

Hierzu solle Innogy auf die E.On Verwaltungs SE verschmolzen werden. Für den Schritt ist eine Beteiligung von mindestens 90 Prozent an Innogy vonnöten, die E.On in mehreren Schritten erreichen wird - der Löwenanteil dieser Beteiligung stammt aus dem RWE-Deal. Zur Höhe einer verpflichtenden Barabfindungszahlung durch E.On an die Innogy-Aktionäre gibt es keine Angaben.

„Dieses im Gesellschaftsrecht ab einem 90-prozentigen Anteilsbesitz vorgesehene Verfahren erlaubt es uns, die in den letzten Monaten mit innogy gemeinsam erarbeiteten Integrationspläne so schnell wie möglich umzusetzen. Wir werden damit allen Kunden schon bald verbesserte Leistungen und Produkte aus einer Hand anbieten können. Die wirtschaftlichen Vorteile aus der Integration werden Kunden und Investoren zugutekommen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dann zudem in gemeinsamen Teams die Weichen auf Zukunft und Wachstum stellen”, sagt E.ON-CEO Johannes Teyssen.

Auf einem Blick - Chart und News: E.ON

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Weitere News zu diesem Thema:

E.on, RWE: Schnellerer Ausbau bei Ladesäulen für Elektroautos wünschenswert - Commerzbank Kolumne

Die Energiewirtschaft ist derzeit mit ca. 7.000 öffentlich zugänglichen Ladepunkten in Deutschland der größte Anbieter von Ladesäulen für Elektroautos. Konzerne wie E.ON und Innogy investieren bereits. Das Netz wird dichter sowie die Technik für das Laden ausgefeilter. Die Nummer 1 bei den Energieversorgern ist Innogy mit 4.500 Ladepunkten. Die noch-RWE-Tochter wird bald von E.ON übernommen. E.ON setzt auf Expansion und will bis Ende 2020 die Ladepunkte in Europa von derzeit 4.000 – davon 400 in Deutschland – auf 30.000 erhöhen und 180 ultraschnelle Ladestationen u.a. in ... weiter zur E.ON News



Nachrichten und Informationen zur E.ON-Aktie

04.10.2019 - DGAP-News: E.ON SE: E.ON unterzeichnet Rahmenvertrag mit MVM Magyar Villamos M?vek Zrt. und Opus ...
18.09.2019 - DGAP-News: E.ON SE: E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von ...
04.09.2019 - DGAP-News: E.ON SE: Geplante Übernahme von innogy: E.ON will innogy zügig integrieren und ...
07.08.2019 - DGAP-News: E.ON SE: Halbjahresergebnis im Rahmen der Erwartungen - E.ON bestätigt erneut Prognose ...
07.08.2019 - E.ON SE: Cat Mansion - E.ON präsentiert Smart Home-Lösungen für ...
01.07.2019 - E.ON SE: WINGAS verkauft ihr Bio-Erdgas Geschäft an ...
11.06.2019 - E.ON SE: Barbara Schädler verlässt E.ON, um eine neue berufliche Herausforderung ...
05.06.2019 - E.ON SE: E.ON will klimaschädliches Isolationsgas in Schaltanlagen überflüssig ...
13.05.2019 - DGAP-News: E.ON SE: E.ON bestätigt Prognose 2019 nach solider operativer Performance im ersten ...
09.05.2019 - E.ON SE: E.ON will 2500 digitale Trafostationen in Betrieb ...
10.04.2019 - E.ON SE: Grünes Gas aus Grünem Strom: E.ON startet bundesweite ...
01.04.2019 - E.ON SE:Deutsche sind bei Elektromobilität skeptischer als die meisten Europäer ...
15.03.2019 - E.ON SE: Großauftrag für E.ON von DS Smith in ...
13.03.2019 - DGAP-News: E.ON SE: Vorstellung der Bilanz 2018: E.ON zeigt operative Stärke und gibt positiven ...
15.02.2019 - E.ON SE: Audi und E.ON bauen Europas größte ...
27.01.2019 - E.ON SE: Handelsblatt zeichnet E.ON-Innovation ectogrid als Top 3 Technologie ...
10.01.2019 - E.ON SE: E.ON investiert in finnischen Plattform-Anbieter für ...
01.01.2019 - E.ON SE: Bei E.ON lernt es sich ...
14.11.2018 - DGAP-News: E.ON SE: E.ON steigert Ergebnis nach 9 Monaten und präzisiert ...
20.10.2018 - E.ON SE: Zum Welt-Energie-Tag am 22. Oktober: Ist Deutschland Europas ...