Masterflex: Auf dem Weg zu neuen Umsatzgrößen

Während andere Aktiengesellschaften in der momentanen Situation eine Umsatzschwäche bemerken, ist davon bei Masterflex bisher keine Rede. Bild und Copyright: Phongphan / shutterstock.com.

Während andere Aktiengesellschaften in der momentanen Situation eine Umsatzschwäche bemerken, ist davon bei Masterflex bisher keine Rede. Bild und Copyright: Phongphan / shutterstock.com.

04.09.2019 10:03 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Bei Masterflex kümmert man sich um Schläuche aller Art. Vor allem langlebige Verbindungen für Gase, Flüssigkeiten und feste Stoffe, die spezielle Anforderungen haben, stehen bei den Gelsenkirchenern im Fokus. Dabei ist man fast in allen Industriebereichen aktiv, zu den Ausnahmen zählen die Sparten Öl, Gas und Bergbau.

Nach zuletzt teils schwierigeren Jahren machte Masterflex 2018 einen Umsatz von 77,2 Millionen Euro. Dies sieht Vorstandschef Andreas Bastin aber nur als Durchgangsstation an. Langfristig soll der Umsatz auf 200 Millionen Euro ansteigen, ein solches Ziel wird für 2030 angepeilt. 2023 sollen es mit rein organischem Wachstum 100 Millionen Euro Umsatz werden. Dafür legt die Gesellschaft eine Wachstumsstrategie auf. Man will stärker auf Amerika und Asien eingehen, dort gibt es große Potenziale. Auch soll die Technologieführerschaft ausgebaut werden. Die digitale Transformation soll für Impulse sorgen, immer wieder fällt auf einer Präsentation von Bastin auf der Herbstkonferenz des Equity Forum in Frankfurt das Stichwort „operative Exzellenz“. So will man sich verstärkt um Skalierungen und Effizienzsteigerungen kümmern.

Während andere Aktiengesellschaften in der momentanen Situation eine Umsatzschwäche bemerken, ist davon bei Masterflex bisher keine Rede. Die Umsatzdynamik hält laut Bastin an. Einzig der Automotivebereich spürt eine Eintrübung, doch dieser trägt nur im niedrigen einstelligen Prozentbereich zum Umsatz bei.

So wird die Prognose auf der Herbstkonferenz bestätigt. Der Umsatz soll um 3 Prozent bis 6 Prozent zulegen, damit wäre ein Wert von 79,5 Millionen Euro bis 81,8 Millionen Euro machbar. Das operative EBIT soll gegenüber dem Vorjahr leicht ansteigen. Mittelfristig soll die EBIT-Marge nachhaltig zweistellig sein. Der geplante Umsatzsprung kann auch mit Hilfe von Zukäufen erfolgen. Akquisitionen stehen aber erst ab 2021 wieder auf der Agenda, derzeit kosten viele interessante Unternehmen zu viel.

Daten zum Wertpapier: Masterflex
Zum Aktien-Snapshot - Masterflex: hier klicken!
Ticker-Symbol: MZX
WKN: 549293
ISIN: DE0005492938
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Masterflex

12.04.2021 - Masterflex: Gewinn soll deutlich ansteigen
07.04.2021 - Masterflex: Analysten sehen Unterbewertung
01.04.2021 - Masterflex: „Wir sind ein klarer Wachstumswert“
31.03.2021 - Masterflex hebt Dividende an - Ziele bestätigt
15.03.2021 - Masterflex: Dynamik soll zulegen
15.03.2021 - Masterflex: „Die Megatrends unterstützen unseren Wachstumskurs“
11.03.2021 - Masterflex: „Die ersten positiven Effekte werden nun sichtbar”
12.11.2020 - Masterflex kommt solide durch die Krise
11.11.2020 - Masterflex will dauerhaft eine zweistellige EBIT-Marge erreichen
28.07.2020 - Masterflex: Erholung in China
22.07.2020 - Masterflex: Liquidität „sichergestellt” - Prognose bestätigt
13.05.2020 - Masterflex: „Liquidität über die nächsten Quartale sichergestellt”
04.05.2020 - Masterflex: Breite Aufstellung ist Vorteil
27.04.2020 - Masterflex: „Insgesamt bleiben wir für 2020 durchaus verhalten optimistisch”
06.03.2020 - Masterflex: Gewinnspanne übertrifft reduzierte Prognose
30.12.2019 - Masterflex: Coverage endet
03.12.2019 - Masterflex: Kursziel kommt unter Druck
21.11.2019 - Masterflex: Gewinnwarnung für 2019
08.11.2019 - Masterflex: Herausforderungen nehmen weiter zu
16.10.2019 - Masterflex und Winkler schmieden Allianz

DGAP-News dieses Unternehmens

31.03.2021 - DGAP-News: Masterflex SE: Optimierungsprogramm B2DD zeigt Wirkung, Mittelfristziele ...
11.03.2021 - DGAP-News: Masterflex SE übertrifft Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr ...
11.11.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Solide Entwicklung im dritten Quartal, Management bestätigt Prognose ...
12.08.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Trotz Corona-bedingter Umsatzschwäche im 1. Halbjahr 2020 bleibt ...
22.07.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Masterflex Group bleibt im 2. Quartal und im 1. Halbjahr 2020 trotz ...
23.06.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Virtuelle Hauptversammlung beschließt Dividende von 7 Cent je ...
13.05.2020 - DGAP-News: Masterflex Group: auf der Basis eines soliden 1. Quartals gut gerüstet für den ...
27.04.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: stabiler Geschäftsverlauf im 1. Quartal ...
31.03.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Masterflex wächst 2019 das 10. Jahr in Folge bei durchweg positiver ...
19.03.2020 - DGAP-News: Masterflex SE: Starkes Standbein in der Medizintechnik verleiht Stabilität im ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.