Brenntag: Prognose bleibt ambitioniert

30.08.2019 12:29 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Brenntag steigert im zweiten Quartal den Umsatz um 1,2 Prozent auf 3,254 Milliarden Euro. Das operative EBITDA wird um 15,1 Prozent auf 266,3 Millionen Euro verbessert. Für das Gesamtjahr wird Brenntag vorsichtiger. Das EBITDA soll zwischen 0 Prozent und 4 Prozent zulegen. Bisher sprach man von 3 Prozent bis 7 Prozent.

Für die Analysten der Nord LB bleibt es bei der Halteempfehlung für die Aktien von Brenntag. Das Kursziel steht wie bisher bei 45,00 Euro.

Die Experten erwarten 2019 einen Gewinn je Aktie von 3,04 Euro. 2020 sollen es 3,20 Euro werden. Aus ihrer Sicht wirkt die neue Prognose ambitioniert, die Dynamik muss sich im zweiten Halbjahr verstärken, um die Ziele zu erreichen. Die Experten sind eher konservativ gestimmt. Während Brenntag mit einem EBITDA von 995 Millionen Euro bis 1,03 Milliarden Euro rechnet, gehen die Experten von 995 Millionen Euro für 2019 aus.

Die Aktien von Brenntag gewinnen 1,5 Prozent auf 43,63 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Brenntag