Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

BHP: Der Handelsstreit belastet


27.08.2019, 17:15 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Zahlen zum zweiten Halbjahr von BHP liegen über den Erwartungen der Analysten von Independent Research. Der Konsens wird hingegen verfehlt. Der Eisenerzpreis hat sich positiv auf die Zahlen ausgewirkt. Keine Kritik gibt es an der Bilanz- und Verschuldungssituation.

Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China belasten die Branche, auch BHP kann sich dem nicht entziehen.

Für die Analysten bleibt es bei der Halteempfehlung für die Aktien von BHP. Das Kursziel sinkt von 2.100 GBp auf 1.925 GBp.

Den Gewinn je Aktie für 2019/2020 sehen die Analysten bei 2,08 Dollar (alt: 2,10 Dollar). Für 2020/2021 liegt die erste Schätzung der Analysten bei 1,86 Dollar.


Auf einem Blick - Chart und News: BHP Billiton

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.