Curasan: Die Verluste steigen

22.08.2019, 12:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Curasan meldet für die erste Hälfte des laufenden Jahres einen Umsatzrückgang von 3,4 Millionen Euro auf 3,14 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis meldet die Gesellschaft einen operativen Verlustanstieg von 1,17 Millionen Euro auf 1,53 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern hat das Unternehmen einen Verlustanstieg von 1,47 Millionen Euro auf 1,86 Millionen Euro verbucht. Unter dem Strich meldet Curasan einen Halbjahresverlust von 1,89 Millionen Euro nach 1,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

„Großteils bedingt durch Lieferengpässe zeigten die Umsätze eine rückläufige Entwicklung. Es gelang dem Unternehmen, darauf zu reagieren und die Ausgaben für Marketing und Vertrieb kurzfristig zu reduzieren. Sondereffekte belasteten das Ergebnis der Gesellschaft jedoch in erhöhtem Ausmaß”, erklärt Curasan die Entwicklung

„Der Vorstand hält weiterhin unverändert am Ausblick für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung für 2019 fest”, so das Unternehmen zur Prognose für das laufende Jahr.

Auf einem Blick - Chart und News: Curasan


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: curasan AG trotz schwächerem zweitem Quartal weiterhin auf Kurs




DGAP-News: curasan AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

curasan AG trotz schwächerem zweitem Quartal weiterhin auf Kurs
22.08.2019 / 08:17


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- Netto-Umsatz im ersten Halbjahr mit 3,1 Mio. Euro um 7,6 Prozent rückläufig

- Positive Signale aus dem Nahen Osten

- Sondereffekte drücken EBITDA auf -1,5 Mio. Euro

Kleinostheim, 22. August 2019 - Die curasan AG (ISIN DE000A2YPGM4), ein führender Spezialist ... DGAP-News von Curasan weiterlesen.



Nachrichten und Informationen zur Curasan-Aktie



All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR