BASF Aktie: Konzernchef schürt Dividenden-Phantasie

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

Bild und Copyright: 360b / shutterstock.com.

19.08.2019, 08:28 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der BASF Aktie könnte ein guter Wochenstart gelingen. Aktuelle Indikationen für den DAX-Titel notieren bei 57,31/57,46 Euro, nachdem am Freitag im XETRA-Handel der Frankfurter Börse ein Schlusskurs von 56,86 Euro notiert wurde. Einer der Gründe für das vorbörsliche Plus bei der BASF Aktie sind vor allem Aussagen des Konzernchefs Martin Brudermüller zur Dividende. „Sie schätzen unsere Finanzkraft und Zuverlässigkeit in Sachen Dividende”, so Brudermüller gegenüber dem „Handelsblatt”. Mehr noch: Man habe die „Entschlossenheit in dieser Hinsicht nochmals verstärkt, indem wir gesagt haben: Wir wollen die Dividende nicht nur mindestens halten, sondern kontinuierlich steigern”, so der Manager.

Die Aussagen dürften an der Börse gut ankommen, zumal BASF ohnehin als Wert mit hoher Dividendenrendite bekannt ist, zuletzt aber Sorgen zu hören waren, dass die Ausschüttung unter der Konjunkturkrise leiden könnte. Allerdings sei es nicht ungewöhnlich, in einem schwierigen Jahr auch mal mehr als den Free Cashflow auszuschütten, sagt Brudermüller.

Mit dem Kursanstieg, der sich aktuell abzeichnet, kommen kleinere charttechnische Impulse für die BASF Aktie in der technischen Analyse hinzu. Eine kleinere Hürde um 57,05/57,25 Euro wird überwunden, womit sich der Fokus auf die nicht weit darüber liegenden Hindernisse um 57,59/57,70 Euro verlagert. Weitere charttechnische Kaufsignale an dieser Marke könnten Erholungsphantasie schüren. Zwischen 58,41/58,75 Euro und 59,30/59,40 Euro sind dann die nächsten Hindernisse vorhanden. Vor allem letztere Marke ist auch übergeordnet wichtig.

Auf einem Blick - Chart und News: BASF



Nachrichten und Informationen zur BASF-Aktie



All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR