1&1 Drillisch Aktie: Das wäre fast eine Kurs-Verdoppelung

16.08.2019, 13:55 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach dem Absturz auf gestern erreichte 21,16 Euro kann sich die 1&1 Drillisch Aktie aktuell erholen. Zurzeit notiert der TecDAX-Wert bei 23,42 Euro mit mehr als 5 Prozent über dem gestrigen XETRA-Schlusskurs - und das trotz einer Kurszielsenkung durch die Analysten von Barclays. Doch selbst das neue Kursziel liegt so hoch, dass die 1&1 Drillisch Aktie sich gegenüber dem gestern erreichten Tief nahezu verdoppeln müsste, um es zu erreichen.

Dass Barclays vor diesem Hintergrund weiter ein „Overweight” für den Telekommunikationswert vergibt, erstaunt nicht. Die neue Zielmarke liegt bei 40 Euro, damit 5 Euro tiefer als das bisherige Kursziel der Experten für die 1&1 Drillisch Aktie. Mit einer Senkung der Prognose haben die Analysten auf die Gewinnwarnung der Gesellschaft reagiert. Zwar sieht man aktuell keine großen Treiber für den Aktienkurs. Allerdings sei die 1&1 Drillisch Aktie auf dem derzeitigen Kursniveau attraktiv bewertet, so die Experten.

Auf einem Blick - Chart und News: 1&1 Drillisch AG

Mehr zum Thema:

1&1 Drillisch: Gewinnwarnung

Im ersten Halbjahr steigt der Umsatz von 1&1 Drillisch um 0,4 Prozent auf 1,825 Milliarden Euro an. Das EBITDA liegt nahezu unverändert bei 340,4 Millionen Euro. Das EBIT verringert sich um 0,6 Prozent auf 261,1 Millionen Euro. Je Aktie macht 1&1 wie im Vorjahr einen Gewinn von 1,01 Euro. Bei den Kundenverträgen meldet 1&1 Drillisch ein Plus von 6,7 Prozent auf 13,92 Millionen Stück.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender von 1&1 Drillisch, zur Prognose für 2019: „Für das Gesamtjahr ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR