Manz erwartet Aufschwung im Bereich Energy Storage

Bild und Copyright: Manz.

Bild und Copyright: Manz.

16.08.2019 10:26 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Aktuell wird die Geschäftsentwicklung von Manz zwar durch die Sparte Energy Storage belastet, wie die Quartalszahlen am Dienstag zeigten. In der Sparte erwartet die Gesellschaft aber zukünftig einen Aufschwung. Neben dem Bereich Consumer Electronics soll hierzu auch der Automobilsektor beitragen. Man glaube, in erheblichem Umfang an der kommenden Investitionswelle in der Automobilindustrie teilhaben zu können, sagt Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG.

„Zusammen mit der erwarteten beschleunigten Geschäftsdynamik aus dem E-Mobility-Sektor in den nächsten 12 Monaten hat Manz daher hohe Erwartungen bezüglich der Auftragsentwicklung in der Zukunft”, heißt es am Freitag zudem von Seiten der Gesellschaft. So habe man 2019 im Energy Storage Segment von einem langjährigen Kunden bereits einen Auftragseingang in Höhe von rund 18 Millionen Euro verzeichnet, so Manz. Allerdings gab es im bisherigen Jahresverlauf Verzögerungen im Eingang großvolumiger Aufträge aus dem Elektromobilitätsbereich.

Nach dem jüngsten Kurssturz der Manz Aktie auf 15,40 Euro scheint sich der Aktienkurs der Reutlinger im Bereich 15,40/15,66 Euro stabilisiert zu haben - zumindest zunächst. Im bisherigen XETRA-Handel am Freitagvormittag notiert das Papier bei Aktienkursen zwischen 15,96 Euro und 16,24 Euro, zuletzt wurden 16,00 Euro (+2,17 Prozent) bezahlt. Von einer durchgreifenden Erholungsbewegung kann aus Sicht der technischen Analyse bei der Manz Aktie also noch nicht gesprochen werden.

Manz: Gewinnwarnung nach Auftrags-Verschiebungen

Der Maschinen- und Anlagenbauer Manz hat das erste Halbjahr 2019 mit einem Umsatzrückgang von 144,4 Millionen Euro auf 132,8 Millionen Euro abgeschlossen. Belastet worden sei die Entwicklung durch das Segment Energy Storage: Hier habe sich die Vergabe wesentlicher, bereits im zweiten Quartal erwarteter Aufträge weiterhin verzögert, meldet Manz am Dienstag. Auf EBITDA-Basis weist das Unternehmen eine Ergebnisverbesserung um 6,2 Millionen Euro auf 5,7 Millionen Euro aus. Vor Zinsen und Steuern ist der Halbjahresverlust von 4,5 Millionen Euro auf 3,4 Millionen Euro gesunken.„Wir sind im ersten Quartal sehr gut in das Jahr 2019 gestartet und haben gesehen, dass unsere umgesetzten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells und Produktportfolios greifen. Daher ist es natürlich enttäuschend, dass wir aufgrund von Auftragsverzögerungen diesen positiven Trend im zweiten Quartal nicht fortführen konnten”, sagt Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG, ... diese News vom 13.08.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Manz
Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken


Die komplette News des Unternehmens

Manz AG: Technologieführer durch erfolgreiche Partnerschaft mit bekanntem Batteriehersteller








DGAP-Media / 16.08.2019 / 09:01

Manz AG: Technologieführer durch erfolgreiche Partnerschaft mit bekanntem Batteriehersteller

- Manz sichert Kunde mit innovativen Lösungen zur Herstellung von wiederaufladbaren Mignon Lithium-Ionen Batteriezellen signifikanten technologischen Vorsprung zum Wettbewerb

- Auftragseingang 2019 aus dem Consumer Electronics Sektor von bislang rund 18 Millionen Euro

- Vielfältige Anwendungsbereiche und erwartete hohe Nachfrage in den Absatzmärkten ... DGAP-News von Manz weiterlesen.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Manz

26.03.2020 - Manz: Auftragsbestand von rund 170 Millionen Euro „eine solide Basis”
20.03.2020 - Manz: „Aktuell keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die bisherigen Planungen”
10.03.2020 - Manz: Gemischtes Zahlenwerk
10.03.2020 - Manz legt vorläufige Zahlen für 2019 vor
11.02.2020 - Manz: Großauftrag von Akasol
30.01.2020 - Manz: Ein bedeutendes Jahr
14.01.2020 - Manz: Neue China-Kooperation
04.12.2019 - Manz: Neue Großaufträge aus der Batterie-Branche
11.11.2019 - Manz: Solar drückt die Zahlen
11.11.2019 - Manz: Gewinnwarnung für 2019
29.10.2019 - Manz: Großauftrag für die Batterie-Sparte
22.08.2019 - Manz: Neuer Großauftrag für Electronics-Sparte
13.08.2019 - Manz: Gewinnwarnung nach Auftrags-Verschiebungen
29.05.2019 - Manz beruft neuen COO
14.05.2019 - Manz reduziert Quartalsverlust - „auf dem richtigen Weg”
11.04.2019 - Manz: Großauftrag kommt voran
04.04.2019 - Manz: Neuer Großauftrag aus Asien
28.03.2019 - Manz: „Haben wichtige Meilensteine erreicht”
12.03.2019 - Manz peilt weitere Umsatz- und Ergebnisteigerungen an
13.12.2018 - Manz: Neues aus der Autobranche

DGAP-News dieses Unternehmens

26.03.2020 - DGAP-News: Manz AG bestätigt Entwicklung 2019 und gibt Ausblick auf ...
20.03.2020 - DGAP-News: Manz AG reagiert auf Corona-Pandemie und lässt Geschäftsbetrieb an den deutschen ...
10.03.2020 - DGAP-News: Manz AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2019 ...
11.02.2020 - DGAP-News: Manz AG: Auftrag von deutschem Batterieentwickler und ...
14.01.2020 - DGAP-News: Manz AG und Shenzhen Yinghe Technology vereinbaren strategische Kooperation im Bereich ...
04.12.2019 - DGAP-News: Manz AG: Dynamische Auftragsentwicklung im Segment Energy Storage setzt sich ...
11.11.2019 - DGAP-Adhoc: Manz AG passt Ergebnis-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 ...
11.11.2019 - DGAP-News: Manz AG veröffentlicht Bericht über die ersten neun Monate 2019 ...
29.10.2019 - DGAP-News: Manz baut erfolgreiche Partnerschaft mit führendem Batteriehersteller ...
22.08.2019 - Manz AG: Folgeaufträge für LightAssembly-Montageplattform aus der ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.