Evotec Aktie: Einstiegschance nach dem Zwei-Tage-Crash? - Chartanalyse

16.08.2019, 08:20 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die gute Nachricht: Aktuelle Indikationen für die Evotec Aktie notieren im Plus. Nach zwei enorm schwachen Tagen der Biotech-Aktie mit einem Kurssturz unter hohen Umsätzen von 25,73 Euro am Mittwoch auf gestern erreichte 18,915 Euro ist dies aber auch dringend nötig, wenn es keine weiteren charttechnischen Verkaufssignale bei dem Papier geben soll. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Die gute Nachricht: Aktuelle Indikationen für die Evotec Aktie notieren im Plus. Nach zwei enorm schwachen Tagen der Biotech-Aktie mit einem Kurssturz unter hohen Umsätzen von 25,73 Euro am Mittwoch auf gestern erreichte 18,915 Euro ist dies aber auch dringend nötig, wenn es keine weiteren charttechnischen Verkaufssignale bei dem Papier geben soll. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Die gute Nachricht: Aktuelle Indikationen für die Evotec Aktie notieren im Plus. Nach zwei enorm schwachen Tagen der Biotech-Aktie mit einem Kurssturz unter hohen Umsätzen von 25,73 Euro am Mittwoch auf gestern erreichte 18,915 Euro ist dies aber auch dringend nötig, wenn es keine weiteren charttechnischen Verkaufssignale bei dem Papier geben soll. In der technischen Analyse zur Evotec Aktie hat die Unterstützungsmarke bei 18,80/18,90 Euro gestern den Crash gestoppt - zumindest vorerst. Ob der TecDAX-Wert aus dieser Ausgangslage eine Trendwende herausbilden kann, wird sich heute und in den kommenden Tagen noch zeigen müssen. Aktuelle Indikationen für die Evotec Aktie liegen am Freitagmorgen mit 19,25/19,29 Euro jedenfalls schon einmal spürbar oberhalb des gestrigen Crash-Tiefs und des Schlusskurses aus dem XETRA-Handel bei 19,00 Euro (-9,00 Prozent).

Auf welche charttechnischen Marken müssen Anleger in der technischen Analyse zur Evotec Aktie nun achten? Hier die wichtigsten Szenarien für die Biotech-Aktie:

Im Zuge der Baisse wurden massive charttechnische Unterstützungen unterschritten, zuletzt bei 20,52/20,78 Euro sowie an der Zone um 19,71/20,04 Euro. Um 18,80/18,90 Euro kommt aber weiterer starker Support auf, wie sich auch gestern im Tagesverlauf zeigte. Diese Zone bleibt für den Biotech-Wert eine wichtige Verteidigungslinie. Würde diese nach unten durchbrochen, wäre auch ein erneuter Sturz auf 16,225 Euro oder 14,99/15,43 Euro charttechnisch für die Evotec Aktie nicht mehr auszuschließen.

Kommt es dagegen zu einer Erholungsbewegung, die sich aktuell leicht abzeichnet, wären unterschrittene Unterstützungsmarken erste mögliche Ziele. Damit kämen allerdings schon bei 19,71/20,04 Euro und 20,52/20,78 Euro erste stärkere Widerstandsmarken für die Evotec Aktie auf. Der Blick auf den gestrigen Intraday-Kursverlauf zeigt, dass eine erste deutlichere Erholungsbewegung nach dem Absturz auf 18,915 Euro bei 19,985 Euro endete. Spätestens damit wurde die genannte Hürde an der 20-Euro-Marke klar eine kurzfristig wichtige Signalzone für die Evotec Aktie.

Mitten in die Bärenparty der letzten beiden Tage platzten gestern übrigens die Analysten der Deutschen Bank hinein: Es gab eine Erhöhung des Kursziels für die Evotec Aktie von 23 Euro auf 25 Euro. Man bleibt trotz des Aufwärtspotenzials beim „Hold” für den Anteilschein des Hamburger Unternehmens, das gestern Quartalszahlen vorgelegt hat.

Die Analysten der Deutschen Bank verweisen darauf, dass auch die angehobenen Ziele von Evotec immer noch als konservativ zu beurteilen seien. Man wäre daher nicht überrascht, wenn Evotec im Jahresverlauf den Ausblick noch einmal anheben würde. Im zweiten Quartal habe das Unternehmen gute Zahlen vorgelegt. EBIT und Gewinn je Aktie seien lediglich aufgrund eines Einmaleffekts niedriger als erwartet ausgefallen, während Umsatz und EBITDA die Prognosen übertroffen haben. Alles in allem habe Evotec ein gute Zahlenpaket vorgelegt, an dem es wenig auszusetzen gäbe.

Auf einem Blick - Chart und News: Evotec

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR