Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt nach BNOx-News zu VW-Fahrzeugen

15.08.2019, 15:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Fotoeventis / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Fotoeventis / shutterstock.com.

Es ist eine immense Achterbahnfahrt, die die Baumot Aktie am Donnerstagnachmittag vollzieht. Im Tagesverlauf rauschte der Aktienkurs des Unternehmens zunächst auf 2,05 Euro nach unten, bevor Meldungen über eine Zulassung des BNOx-Systems bei einer ganzen Reihe von Fahrzeugen von VW-Konzernmarken die Baumot Aktie in kurzer Zeit bis auf 2,735 Euro explodieren ließen. Mittlerweile prägt aber das Motto „sell on good news” die Stimmung, der Aktienkurs des Unternehmens aus Königswinter ist auf 2,465 Euro zurückgefallen und gewinnt damit „nur” noch 8,59 Prozent zum Vortag an Wert. Auch der zwischenzeitliche Ausbruch über das bisherige Rallye-Top bei 2,55 Euro wurde damit wieder einkassiert. Der Aktienkurs des Unternehmens dürfte weiter volatil bleiben.

Mittlerweile liegen von Baumot auch erste Stellungnahmen zur Erteilung der Allgemeinen Betriebserlaubnis für das BNOx-System durch das Kraftfahrtbundesamt vor. Bei den nun erteilten Freigaben für die VW-Fahrzeuge soll es nicht bleiben. „Wie erwartet wurde die Genehmigungen für BNOx-Systeme zur Nachrüstung von über 60 verschiedenen Modellen aus dem Volkswagen-Audi-Konzern erteilt. In Kürze werden wir auch weitere Modelle anderer Hersteller vorstellen”, sagt Baumot-Chef Marcus Hausser am Donnerstagnachmittag.

„Nach Erteilung der ABE werden wir nun zügig mit der Produktion und Auslieferung unserer BNOx-Systeme beginnen. Dabei verfolgen wir, wie in der Vergangenheit bei der Nachrüstung zur grünen Plakette, wieder eine Beschaffungs- und Absatzstrategie im Partnernetzwerk. Innerhalb dieses Netzwerks hat Baumot die Entwicklungsarbeit realisiert und die strategischen Partner werden die entsprechenden Baugruppen der BNOx-Systeme fertigen. Unser Ziel ist noch dieses Jahr die ersten BNOx-Systeme auszuliefern”,sagt Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen. Die Systeme sollen über Logistikpartner an qualifizierte und zertifizierte Abnehmer wie die autorisierten Werkstätten der Automobilkonzerne, freie Werkstattketten, Flottenbetreiber oder auch der Werkstattgroßhandel abgesetzt werden.

„Für den Einbau und die fachgerechte Installation des BNOx-Systems in der Fachwerkstatt kalkuliert Baumot einen Aufwand von ca. vier bis fünf Arbeitsstunden. Die Kosten von System und Einbau werden bis zu einer Höhe von EUR 3.000 vom VW-Konzern übernommen”, so Baumot am Donnerstag. Letzten Aussagen von Konzernchef Hausser zufolge erwartet die Baumot Group im Jahr 2019 einen Umsatz in einer Größenordnung bis zu 22 Millionen Euro und einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis im Bereich von 1,1 Millionen Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Baumot Group AG

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

Baumot mit „big news”: BNOx-System für diverse Fahrzeuge des VW-Konzerns zugelassen

Die Nachricht, auf die Baumot und die Aktionäre der Gesellschaft gewartet haben, ist perfekt. Das Kraftfahrtbundesamt hat nach Informationen der 4investors-Redaktion aus unternehmensnahen Kreisen die Allgemeine Betriebserlaubnis für den Einsatz des BNOx-Systems des Unternehmens bei einer Reihe von Fahrzeugen des VW-Konzerns gegeben. Zuletzt hatte Baumot bereits durchblicken lassen, dass man eine Genehmigungsnummer erhalten habe. Nun hat die Behörde dem Systems auch formell „grünes ... 4investors-News weiterlesen.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Baumot Group: Allgemeine Betriebserlaubnis für BNOx-System erteilt




DGAP-News: Baumot Group AG / Schlagwort(e): Zulassungsgenehmigung

Baumot Group: Allgemeine Betriebserlaubnis für BNOx-System erteilt
15.08.2019 / 14:22


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Baumot Group: Allgemeine Betriebserlaubnis für BNOx-System erteilt

- Erste ABE für Nachrüstung von Fahrzeugen des VW-Konzerns liegt vor

- Produktion der BNOx-Systeme beginnt zeitnah

- ABE-Anträge für weitere Fahrzeugfamilien auch anderer Hersteller ... DGAP-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR