K+S: „Die Entwicklung beim Cashflow ist sehr positiv”

Bild und Copyright: K+S.

Bild und Copyright: K+S.

15.08.2019 09:45 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

K+S hat am Donnerstag Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Das Rohstoff-Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 812 Millionen Euro auf 879 Millionen Euro. Prozentual deutlich stärker fällt die Steigerung beim operativen Gewinn des Konzerns aus Kassel aus: Auf EBITDA-Basis weist K+S einen operativen Quartalsgewinn von 130 Millionen Euro aus gegenüber 105 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Unter dem Strich meldet das MDAX-notierte Unternehmen eine Ergebnisverbesserung um 12 Millionen Euro auf einen Gewinn von 2,6 Millionen Euro. Den bereinigten freien Cashflow hat die Gesellschaft um 150 Millionen Euro auf 102 Millionen Euro steigern können.

„Die Entwicklung beim Cashflow ist sehr positiv und unser Ergebniswachstum hat sich im zweiten Quartal sogar noch etwas beschleunigt”, sagt Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender der K+S Aktiengesellschaft. „Daher bin ich weiterhin sehr zuversichtlich, dass wir unser EBITDA in diesem Jahr deutlich steigern werden”, so der Manager am Donnerstag.

Der Ausblick wird modifiziert: Erwartete K+S bisher für 2019 einen EBITDA-Anstieg von 606 Millionen Euro auf 700 Millionen Euro bis 850 Millionen Euro, so verengt man die Spanne nun auf 730 Millionen Euro bis 830 Millionen Euro. „Dies entspricht im Mittelwert einer leichten Erhöhung gegenüber der zuletzt veröffentlichten Spanne. Der positive Effekt aus einer veränderten Einschätzung der Euro-Dollar-Währungsrelation sollte die verlängerte Instand­haltungspause in Bethune sowie eine temporär etwas vorsichtigere Einschätzung aufgrund des chinesischen Importstopps für Kaliumchlorid mehr als ausgleichen können”, so das Unternehmen.

Auf einem Blick - Chart und News: K+S

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - K+S

17.01.2020 - K+S trennt sich von Schweizer Tochter-Gesellschaft
13.12.2019 - K+S: Minus 20 Prozent
12.12.2019 - K+S: Börsengang nicht ausgeschlossen
12.12.2019 - K+S: Experten sehen Abwärtsrisiken
11.12.2019 - K+S Aktie: Chance auf eine Erholungs-Rallye
02.12.2019 - K+S Aktie: Das sieht nach Bodenbildung aus
21.11.2019 - K+S: Kursziel der Aktie wird einstellig
21.11.2019 - K+S Aktie: Zocken auf die Stabilisierung?
19.11.2019 - K+S Aktie: Die negativen Nachrichten reißen nicht ab
18.11.2019 - K+S: Schätzungen werden weiter verringert
15.11.2019 - K+S: Minus 20 Prozent für das Kursziel
15.11.2019 - K+S Aktie: Ob das doch noch gut geht?
14.11.2019 - K+S: Belastungen durch Importstopp in China
16.10.2019 - K+S Aktie: Die nächste negative Analystenstimme
14.10.2019 - K+S: Schlechte Nachricht für Investoren
14.10.2019 - K+S Aktie: Neue Chancen auf eine Wende
10.10.2019 - K+S Aktie: Das Kursziel wird nach unten gesetzt
04.10.2019 - K+S-Aktie: Droht die nächste Baisse-Welle?
24.09.2019 - K+S: Aktie erscheint unterbewertet
24.09.2019 - K+S: Trotz Krise – Kaufempfehlungen für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.