Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Bayer Aktie: Halten die Käufer weiter dagegen? - UBS Kolumne

Ausblick: Angesichts des angeschlagenen Marktumfelds wird es für die Käufer kein leichtes Unterfangen sein. Dennoch haben sie die Chance, dem DAX-Wert in den kommenden Wochen weitere Kursgewinne zu bescheren. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Ausblick: Angesichts des angeschlagenen Marktumfelds wird es für die Käufer kein leichtes Unterfangen sein. Dennoch haben sie die Chance, dem DAX-Wert in den kommenden Wochen weitere Kursgewinne zu bescheren. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

15.08.2019, 08:06 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Die Aktien von Bayer hielten sich in den vergangenen Tagen erstaunlich stabil. Bis in den Juni hinein noch ein klarer Underperformer am Markt, hat sich dieses Bild bei Bayer inzwischen gedreht. Nach einem ersten Kaufimpuls bis Anfang Juli korrigierte der Wert klassisch dreiteilig und schoss in der Vorwoche regelrecht nach oben. Als charttechnischer Schlüssel diente der impulsive Anstieg über die bis dato maßgebliche Barriere bei 63,10 EUR. Diese wurde in der laufenden Woche bereits als neue Unterstützung bestätigt.

Ausblick: Angesichts des angeschlagenen Marktumfelds wird es für die Käufer kein leichtes Unterfangen sein. Dennoch haben sie die Chance, dem DAX-Wert in den kommenden Wochen weitere Kursgewinne zu bescheren.

Die Long-Szenarien: Eine klare Bedingung hierfür wäre der Verbleib über der Marke von 63,10 EUR. Diese kann als Trigger einer großen mittelfristigen Bodenformation angesehen werden, die mit der Kursentwicklung in den vergangenen Tagen aktiviert wurde. Ein Gap bei 67,48 EUR wurde bereits geschlossen. Es dient auch in den kommenden Tagen als Widerstand. Bricht der DAX-Wert darüber aus, käme das Vorwochenhoch bei gut 70,00 EUR als Ziel ins Spiel. Wiederum darüber könnte sich die Rally bei Bayer bis auf 73,17 EUR fortsetzen. Ein Anstieg über dieses Kursniveau würde auch das langfristig immer noch angeschlagene Chartbild bessern.

Die Short-Szenarien: Ein Rückfall unter die Marke von 63,10 EUR wäre bearish zu werten. In diesem Fall müsste man weitere Kursverluste bei den Aktien einkalkulieren. Diese könnten den Titel an eine überwundene kurzfristige Abwärtstrendlinie bei 60,00 EUR zurückführen. Spätestens dort müssen sich die Käufer zeigen, da ansonsten Abgaben bis zum Zwischentief bei 55,40 EUR drohen. Ein Bruch dieser Marke würde ein Ende der Erholung darstellen. Setzt der DAX-Wert in der Folge auch unter 52,02 EUR zurück, wäre die langfristige Abwärtsbewegung bestätigt und Kurse unter 50,00 EUR werden wahrscheinlich.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Bayer

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Bayer-Aktie