Deutsche Lichtmiete: Neue Anleihe kann gezeichnet werden

12.08.2019, 15:45 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Deutsche Lichtmiete begibt eine neue Anleihe. Das Papier hat ein Maximalvolumen von 50 Millionen Euro und ist jährlich mit 5,25 Prozent verzinst. Die Anleihe läuft bis August 2025. Gezeichnet werden kann die Anleihe ab 3.000 Euro, der Zeichnungsstart ist heute. Angesprochen werden dabei private und institutionelle Investoren.

Besichert ist die Anleihe mit LED-Industrieprodukten. Gehalten werden diese Sicherheiten von der Treuhänderin, der THD Treuhanddepot aus Bremen.

Die Deutsche Lichtmiete vermietet moderne LED-Technologien. Damit können Industrieunternehmen Strom und somit Kosten einsparen. Außerdem leisten sie, so das Unternehmen, auch einen Beitrag zum Klimaschutz. Dazu Roman Teufl, Geschäftsführer der Deutsche Lichtmiete: „Wir gehen davon aus, dass die Umrüstungen auf energieeffiziente LED-Beleuchtung deutlich zunehmen, weil dadurch Stromverbrauch und CO2-Emissionen eingespart werden können.“

Aktuell ist die Deutsche Lichtmiete auf Expansionskurs, wie Gründer und CEO Alexander Hahn erläutert: „Zu Jahresbeginn 2019 haben wir unsere Produktionskapazitäten verdreifacht und im Juli hat der neue Produktionsstandort in Sandkrug seinen Betrieb aufgenommen.“

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR