Deutschland: Industrieproduktion weiter schwach - VP Bank Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.08.2019 09:35 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Juni hat die Industrieproduktion um 1.5 % gegenüber Mai nachgegeben. Auch der Vormonatswert wurde nach unten revidiert. Damit dürfte im zweiten Quartal ein rückläufiges Bruttoinlandprodukt kaum vermeidbar sein.

Die Produktion folgt dem schwachen Auftragseingang. Wir haben es hierbei mit einem funktionalen Zusammenhang zu tun, so dass selbst der unerwartet starke Rückgang des Ausstosses in der Industrie nicht weiter verwundern sollte. Die Produktionszahlen weisen darauf hin, dass auch das Bruttoinlandprodukt im zweiten Quartal mit hoher Wahrscheinlichkeit gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres gefallen ist.

Ein schwacher Trost mag sein, dass Deutschland mit der fallenden Produktion nicht allein ist. Länder mit einer hohen Abhängigkeit von China leiden besonders stark. Deutschland, Japan und Südkorea weisen derzeit eine ähnlich schwache Entwicklung aus. Dahinter stecken die Handelskonflikte und das nur mit angezogener Handbremse wachsende China. Der ungelöste Brexit-Prozess belastet Deutschland noch zusätzlich.

Die schwache wirtschaftliche Entwicklung bedeutet derzeit aber ein für die Bundesrepublik günstiges Refinanzierungsumfeld. Selbst 30-jährige Bundesanleihen weisen jetzt eine negative Rendite aus. Das Finanzministerium kann sich also freuen, denn mit der Ausgabe neuer Anleihen wird sogar noch Geld verdient. Es wäre jetzt an der Zeit ein kräftiges Infrastrukturprogramm aufzulegen.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

26.05.2020 - DAX: Durchbruch über Fibonacci-Fächer - UBS-Kolumne
25.05.2020 - DAX: Kein Bullenmarkt - Bären kraulen sich weiterhin das Fell... - Donner & Reuschel Kolumne
25.05.2020 - DAX: Durchbruch oder Kursrutsch? - UBS-Kolumne
22.05.2020 - DAX: Der Fibonacci-Fächer hält weiter - UBS-Kolumne
22.05.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2020 - DAX: Hält der Fibonacci-Fächer? - UBS-Kolumne
20.05.2020 - DAX: Ziel 11‘500 Punkte? - UBS-Kolumne
20.05.2020 - DAX: Legt sich der DAX nochmals flach? - Donner & Reuschel Kolumne
19.05.2020 - ZEW-Umfrage: Experten setzen auf Erholung im zweiten Halbjahr - Nord LB Kolumne
19.05.2020 - Aussagekraft der aktuellen Berichtssaison beschränkt - Commerzbank Kolumne
19.05.2020 - DAX: Kursexplosion mit einem „Aber...” - UBS-Kolumne
19.05.2020 - DAX testet wichtige Marke: 11.032 als Wegweiser? - Donner & Reuschel Kolumne
18.05.2020 - Aktienmärkte und Donald Trump strapazieren die Nerven der Anleger - Börse München Kolumne
18.05.2020 - DAX: 10’600 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
18.05.2020 - DAX: Es läuft noch lange nicht rund... - Donner & Reuschel Kolumne
15.05.2020 - DAX: Die Abwärtswelle läuft - UBS-Kolumne
15.05.2020 - DAX 30 bleibt im Bärenmarkt: Gap-Closing fast erreicht - Donner & Reuschel Kolumne
14.05.2020 - DAX: Der große Rückzug? - UBS-Kolumne
14.05.2020 - DAX bleibt im Bärenmarkt: Weitere Verkaufssignale! - Donner & Reuschel Kolumne
13.05.2020 - DAX: Index steht auf der Kippe - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.