4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Heidelberger Druckmaschinen

Heidelberger Druck will ausgeglichenes Ergebnis erreichen

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

Bild und Copyright: Heidelberger Druck.

06.08.2019 10:21 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 ist der Umsatz von Heidelberger Druck von 541 Millionen Euro auf nur noch 502 Millionen Euro gefallen. Beim Auftragseingang ging es ebenfalls nach unten: Einem Wert von 615 Millionen Euro im abgelaufenen Jahresviertel steht ein Vorjahreswert von 665 Millionen Euro gegenüber. Auf EBITDA-Basis, bereinigt um das Restukturierungsergebnis, meldet Heidelberger Druck einen operativen Gewinnrückgang von 20 Millionen Euro auf 14 Millionen Euro. Unter dem Strich hat sich der Quartalsverlust auf 31 Millionen Euro rund verdoppelt. Beim Free Cashflow steigt das Minus von 45 Millionen Euro auf 83 Millionen Euro, zudem meldet Heidelberger Druck einen Anstieg der Nettoverschuldung von 278 Millionen Euro auf 391 Millionen Euro.

„Um sich mittel- bis langfristig deutlich unabhängiger von konjunkturellen Schwankungen zu machen und den Anteil des wiederkehrenden Geschäfts entsprechend zu erhöhen, wird Heidelberg die digitale Transformation des Unternehmens und den Ausbau innovativer digitaler Geschäftsmodelle konsequent fortsetzen”, kündigt der Heidelberger Druckmaschinenkonzern am Dienstag an.

„Der gute Start in das zweite Quartal macht uns zuversichtlich, unser geplantes Geschäftsjahresvolumen zu erreichen. Zudem haben wir zahlreiche Maßnahmen zur Ergebnis- und Free Cashflow-Verbesserung eingeleitet, die sich in der zweiten Geschäftsjahreshälfte positiv bemerkbar machen werden”, sagt HeidelDruck-Chef Rainer Hundsdörfer. Investitionen stehen auf dem Prüfstand, man will 20 Millionen Euro weniger ausgeben. Zudem sollen die Kosten gesenkt werden. Unter anderem fasse man eine Flexibilisierung der Arbeitszeit beispielsweise über Zeitkonten und Kurzarbeit ins Auge.

Für das Gesamt-Geschäftsjahr rechnet Heidelberger Druck mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau. Dabei solle der Ausbau des Vertragsgeschäfts Einbußen an anderen Stellen kompensieren. Für das EBITDA ohne Restrukturierungsergebnis wird eine Gewinnspanne zwischen 6,5 Prozent und 7,0 Prozent erwartet. Unter dem Strich wird ein ausgeglichenes Ergebnis angepeilt. „Unser Fokus liegt kurzfristig auf der Optimierung des Networking Capital sowie dem Asset-Management“, sagte Dirk Kaliebe, Finanzvorstand bei Heidelberger Druck. „Damit werden wir unsere Verschuldung deutlich reduzieren und neben der Profitabilität auch die finanzielle Stabilität absichern.”

Auf einem Blick - Chart und News: Heidelberger Druckmaschinen

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Heidelberger Druckmaschinen

25.05.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel sinkt nach Zahlen weiter ab
22.05.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Tiefrote Zahlen und Trendwendeversuch gescheitert?
20.05.2020 - Heidelberger Druckmaschinen schließt Geschäftsjahr 2019/2020 Tief in den roten Zahlen ab
22.04.2020 - Heidelberger Druck: Die Aktie wackelt gewaltig - starke Kursschwankungen zu erwarten
08.04.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Erhebliche Risiken
30.03.2020 - Heidelberger Druck: Schafft die Aktie die Bodenbildung?
18.03.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Hohes Aufwärtspotenzial
17.03.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Massive Veränderungen stehen an - Gewinnwarnung
06.03.2020 - Heidelberger Druck: Kursziel unter einem Euro
04.03.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Noch besteht da ein Problem…
18.02.2020 - Heidelberger Druck baut Management um - Aktie im Minus
12.02.2020 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein neues Risiko
11.02.2020 - Heidelberger Druck bestätigt neue Prognose - Restrukturierung in Planung
28.01.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Hoffnungsschimmer oder Falle?
22.01.2020 - Heidelberger Druck: Weiter im Abwärtstrend
22.01.2020 - Heidelberger Druck Aktie: Trendwende - oder geht der Absturz weiter?
21.01.2020 - Heidelberger Druck: Jetzt sinkt das Kursziel
21.01.2020 - Heidelberger Druck: Klare Enttäuschung
21.01.2020 - Heidelberger Druck: Aktie stark unter Druck - die Gründe
23.12.2019 - Heidelberger Druck: Kursziel fällt unter psychologisch wichtige Marke

DGAP-News dieses Unternehmens

20.05.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr 2019/2020 ...
17.03.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberger Druckmaschinen AG beschließt ...
18.02.2020 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg mit neuer Führungsstruktur - Veränderung ...
20.01.2020 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Anhaltend schwieriges Marktumfeld belastet ...
03.12.2019 - Heidelberger Druckmaschinen AG: Bertelsmann Printing Group entscheidet sich an zwei Standorten für ...
21.11.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg fokussiert stärker auf Kernaktivitäten und ...
28.10.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Dr. Siegfried Jaschinski legt Amt als ...
15.08.2019 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Marcus A. Wassenberg wird zum 1. September 2019 neuer ...
17.07.2019 - DGAP-Adhoc: Heidelberger Druckmaschinen AG: Konjunkturbedingte Investitionszurückhaltung belastet ...
05.06.2019 - DGAP-News: Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg baut cloudbasierte Anwendungen aus - ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.