Rheinmetall: Defence als Treiber

05.08.2019, 13:36 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Halbjahr legt der Umsatz bei Rheinmetall um 2, 2 Prozent auf 2,814 Milliarden Euro zu. Das Plus geht auf den Bereich Defence zurück. Das EBIT verbessert sich von 146 Millionen Euro auf 170 Millionen Euro. Je Aktie sinkt der Gewinn von 2,44 Euro auf 1,79 Euro. Vor allem das operative Ergebnis übertrifft die Erwartungen.

Für das Gesamtjahr geht die Gesellschaft von einem Umsatzplus von 4 Prozent aus, die Impulse sollen aus dem Verteidigungsbereich kommen. Der Automotive-Bereich soll beim Umsatz leicht unter den Vorjahreszahlen liegen. Die operative Marge für den Gesamtkonzern wird bei rund 8 Prozent gesehen.

Die Analysten der Nord LB bestätigen nach diesen Vorgaben die Kaufempfehlung für die Aktien von Rheinmetall. Das Kursziel steigt von 115,00 Euro auf 122,00 Euro an.

Die Experten erwarten für das laufende Jahr einen Gewinn je Aktie von 6,96 Euro, 2020 soll dieser auf 7,14 Euro ansteigen. Die Dividendenrendite liegt um die 2 Prozent.

Die Aktien von Rheinmetall verlieren heute 2,2 Prozent auf 106,70 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Rheinmetall



Nachrichten und Informationen zur Rheinmetall-Aktie