Netflix Aktie: Können die Käufer noch einmal kontern? - UBS Kolumne


05.08.2019 08:58 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Mitte Juli gerieten die Aktien von Netflix in einen Ausverkauf, nachdem der veröffentlichte Quartalsbericht aufgezeigt hatte, dass das Unternehmen die Markterwartungen mit Blick auf das Kundenwachstum nicht erfüllen konnte. Zuvor war es dem Wert bereits mehrfach nicht gelungen, den charttechnischen Widerstand bei 386,80 USD zu überwinden. Er fiel deutlich zurück und unterschritt das Zwischentief bei 336,15 USD. Ein temporärer Rücklauf an diese Marke wurde in der Vorwoche wieder verkauft.

Ausblick: Mit dem positiven Reversal am Freitag haben die Käufer kurzfristig zumindest weitere Tiefs vermieden. Für eine Trendumkehr zur Oberseite bedarf es aber deutlich mehr.

Die Long-Szenarien: Zwischen 318,60 und 312,50 USD sind die Aktien zunächst gut unterstützt, eine technische Gegenbewegung ist möglich. Dabei wäre sogar ein zweiter Rücklauf an das Ausbruchsniveau bei 336,15 USD denkbar. Erst eine Rückeroberung dieser Marke würde im Chart für größere Entspannung sorgen. Steigen die Aktien von Netflixauch über die Marke von 342,47 USD, wäredie Rückkehr in eine mehrmonatige Seitwärtsrange geschafft, womit sich der Chart wieder neutral präsentieren würde. Kaufsignale entstehen wiederum erst, wenn der Wert auch die Hochs um 386,80 USD hinter sich lassen kann.

Die Short-Szenarien: Verläuft der Start in die neue Handelswoche dagegen schwach und markieren die Aktien direkt neue Tiefs unter 311,80 USD, bietet das Tief bei 305,81 USD Unterstützung. Dort wäre beispielsweise die Ausbildung eines Doppelbodens denkbar. Lassen die Käufer aber auch diese Chance verstreichen, könnte sich die Verkaufswelle zunächst auf 298,72 USD und bei einem Bruch dieser Marke bis auf 275,79 USD ausdehnen. Bei 275,59 USD wäre eine Kurslücke im Chart geschlossen, die durch die massive Aufwärtsbewegung im Januar 2019 entstanden war. Starke mittel- bis langfristige Verkaufssignale treten wiederum auf, sollte das Tief aus dem Dezember 2018 bei 321,26 USD unterschritten werden.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Netflix

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Netflix

19.07.2020 - Netflix: Harter Wettbewerb
01.07.2020 - Amazon, Netflix & Co.: COVID-19 beschleunigt Wandel zur digitalen Wirtschaft - AXA IM Kolumne
30.12.2019 - Netflix Aktie: Für Bewegung sollte gesorgt sein - UBS-Kolumne
21.10.2019 - Netflix Aktie: Euphorie nach Zahlen währt nur kurz - UBS-Kolumne
08.07.2019 - Netflix Aktie: Die nächste Kaufwelle rollt an - UBS Kolumne
03.06.2019 - Netflix Aktie: Trendwende vor Abschluss - UBS Kolumne
06.05.2019 - Netflix Aktie: Nächste Kaufwelle in Vorbereitung - UBS Kolumne
04.02.2019 - Netflix Aktie: Ein fulminantes Comeback - UBS Kolumne
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
17.10.2018 - Netflix Aktie: Was ist denn hier los?
01.08.2018 - Facebook, Netflix und Co: Berichtssaison nach starkem Start mit Enttäuschungen - Commerzbank Kolumne
07.09.2016 - Netflix Aktie: Unterwegs Richtung Ausbruch?
20.07.2016 - Raiffeisen: Dow Jones, Microsoft, Netflix und Staatsanleihen im Blickpunkt
19.07.2016 - Netflix Aktie im Crash-Modus nach den Zahlen – und nun?

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.