Gold: Gelingt der Durchbruch? - UBS Kolumne

Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

Ausblick: Mit dem dynamischen Anstieg im gestrigen Handel haben sich die Bullen gegen ein kurzfristiges Verkaufssignal zur Wehr gesetzt und könnten jetzt ihrerseits die Hausse fortsetzen. Bild und Copyright: Ksander / shutterstock.com.

02.08.2019, 09:00 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nach dem Ausbruch aus einer dreiecksförmigen Konsolidierung Anfang Juni startete der Goldpreis eine steile Kaufwelle, die zügig über das bisherige Jahreshoch bei 1.346 USD führte. Dieses Kaufsignal beflügelte den Kurs des Edelmetalls zusätzlich und sorgte für eine massive Trendbeschleunigung. Bereits Ende Juni erreichte der Wert den Widerstand bei 1.433 USD. Dort setzte eine leichte Korrektur ein, die wenige Tage später ausgehend von der Unterstützung bei 1.390 USD von einer weiteren Aufwärtsbewegung abgelöst wurde. Diese führte allerdings nur kurz über das bisherige Hoch. Ausgehend von 1.452 USD folgte in den letzten Tagen ein Ausverkauf, der die jüngste Rallyphase wieder konterte und Gold unter die 1.433 USD-Marke drückte. Doch im gestrigen Handel schlugen die Käufer mit einem Anstieg über 1.433 USD zurück.

Ausblick: Mit dem dynamischen Anstieg im gestrigen Handel haben sich die Bullen gegen ein kurzfristiges Verkaufssignal zur Wehr gesetzt und könnten jetzt ihrerseits die Hausse fortsetzen.

Die Long-Szenarien: Der übergeordnete Aufwärtstrend ist intakt und könnte direkt an die 1.452 USD-Marke führen. Sollte sie dynamisch überschritten werden, käme es zu einer Ausweitung des Anstiegs bis 1.465 USD und darüber bis an die Barriere bei 1.487 USD. Selbst die 1.505 USD-Marke wäre dann erreichbar.

Die Short-Szenarien: Sollte Gold dagegen an der 1.452 USD-Marke erneut scheitern und wieder unter die markante Unterstützung bei 1.410 USD einbrechen, hätten die Bären das Heft in die Hand genommen. In der Folge wäre ein Ausverkauf bis 1.390 USD und darunter bis 1.366 USD und an das vorherige Hoch bei 1.346 USD wahrscheinlich.

Auf einem Blick - Chart und News: Feinunze Gold

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



Nachrichten und Informationen zur Feinunze Gold-Aktie

02.09.2019 - Goldaufschwung bleibt intakt, Silber holt auf - Stabilitas-Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
19.08.2019 - Börse: Handelskrieg hinterlässt Bremsspuren - Weberbank-Kolumne
09.08.2019 - Steigende Goldkäufe der Notenbanken: Misstrauensvotum gegen US-Dollar - Commerzbank Kolumne
19.07.2019 - Gold: Ausbruch aus Dreiecksformation - UBS Kolumne
02.07.2019 - Der Goldaufschwung steht auf wackligen Füßen - Stabilitas-Kolumne
28.06.2019 - Gold: Starke Rally, starker Widerstand - UBS Kolumne
28.06.2019 - Platin- und Silberpreis noch vernachlässigt - Commerzbank Kolumne
17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne
05.06.2019 - Goldpreis profitiert von rasch fallenden Renditen, Silber vernachlässigt - Commerzbank Kolumne
04.06.2019 - Überraschende Dynamik im Goldsektor - Stabilitas-Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
07.05.2019 - Gold: Notenbanken bleiben auf der Kaufseite, Venezuela tanzt aus der Reihe - Commerzbank Kolumne
26.04.2019 - Gold: Wichtige Unterstützung wird attackiert - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
04.03.2019 - Edelmetalle gönnen sich Verschnaufpause - Stabilitas-Kolumne
01.03.2019 - Gold: Weggabelung 1.307 USD - Donner & Reuschel Kolumne
01.03.2019 - Gold: Bullen müssen sich in Acht nehmen - UBS Kolumne
08.02.2019 - Gold: Wunderbare Trendstrukturen - UBS Kolumne
04.02.2019 - Positive Signale im Goldsektor - Stabilitas-Kolumne