Traton: Gewinn gesteigert, Auftragseingang fällt


29.07.2019 13:47 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Börsenneuling Traton hat heute Halbjahreszahlen vorgelegt. In den ersten sechs Monaten des Jahres hat der VW-Spinoff den Umsatz um 7 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro gesteigert. Operativ meldet das Unternehmen einen Gewinnanstieg um 25 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Unter dem Strich hat man einen Halbjahresgewinn von 792 Millionen Euro erzielt, ein Plus von 65 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dagegen verzeichnet Traton einen 6-prozentigen Rückgang beim Auftragseingang im Industrial Business auf 120.491 Einheiten.

„Wir sind gut in das Jahr gestartet und konnten unsere gute Entwicklung des ersten Quartals noch einmal steigern. Mit einer Operativen Rendite von 7,9 % im 1. Halbjahr 2019 liegen wir deutlich über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum”, sagt Christian Schulz, CFO des Unternehmens. Den Ausblick bestätigt der Traton-Finanzchef: „Für den Rest des Jahres bleiben wir trotz der sich weiter eintrübenden Wirtschaftsindikatoren zuversichtlich und bekräftigen unsere gesetzten Jahresziele.”

„Mit Blick nach vorne setzen wir nun alles an die Implementierung unserer Global Champion Strategie und das Heben weiterer Synergien in der gesamten Gruppe. Gleichzeitig beobachten wir die Marktentwicklungen sehr genau, um unsere Produktion flexibel anzupassen”, sagt Traton-Chef Andreas Renschler.


Lesen Sie mehr zum Thema Traton im Bericht vom 25.07.2019

Volkswagen bestätigt Ausblick auf 2019

Der Autobauer Volkswagen hat am Donnerstag Zahlen für die erste Jahreshälfte vorgelegt. Der Konzernumsatz klettert von 119,4 Milliarden Euro auf 125,2 Milliarden Euro. Operativ steigt der Halbjahresgewinn der Norddeutschen von 8,16 Milliarden Euro auf knapp 9 Milliarden Euro, allerdings zum Teil auf einen Rückgang bei den Sondereffekten basierend. Vor Sondereinflüssen wurde das operative Ergebnis bei Volkswagen von 9,79 Milliarden Euro auf 9,98 Milliarden Euro erhöht. Nach Steuern weist der DAX-notierte Autobauer einen Halbjahresgewinn von 7,17 Milliarden Euro aus nach 6,61 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Der Netto-Cashflow in der Automobilsparte legt um 2,2 Milliarden Euro auf 5,6 Milliarden Euro zu, meldet die Gesellschaft zudem. „Der Volkswagen Konzern hat sich im ersten Halbjahr in einem sich insgesamt abschwächenden Gesamtmarkt sehr gut geschlagen. Die Entwicklung von Umsatz und Ergebnis in den ersten sechs Monaten ist erfreulich. An unserem Ausblick für den ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Traton

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Traton

27.05.2020 - Traton: Gewinnerwartung für 2021 steigt an
05.05.2020 - Traton: Lob an Scania
04.05.2020 - Traton: Deutlicher Absatzrückgang
22.04.2020 - Traton: Aktie weiter mit Kaufvotum
21.04.2020 - Traton merkt die Krise
25.03.2020 - Traton: Modell ist konjunktursensibel
23.03.2020 - Traton: Aufholeffekte im zweiten Halbjahr
23.03.2020 - Traton: VW-Tochter zieht wegen Corona-Pandemie die Prognose für 2020 zurück
17.03.2020 - Traton: Kurzarbeit bei MAN
02.03.2020 - Traton: Auf dem Weg zum Champion
01.03.2020 - Traton: Große Pläne mit MAN
31.01.2020 - Traton: VW-Tochter will Navistar übernehmen
04.11.2019 - Traton: 2020 wird ein schwieriges Jahr
09.10.2019 - Traton: Die Vorsicht steigt an
23.09.2019 - Traton: Analysten nehmen Coverage auf
06.09.2019 - Traton: Kaufempfehlung für die Aktie der VW-Tochter
07.08.2019 - Traton: Deutsche Bank startet
07.08.2019 - Traton: Sehr unterschiedliche Kursziele bei der ersten Coverage
08.07.2019 - Traton: Kurz nach dem Börsengang startet die Beobachtung
28.06.2019 - Traton: Schwacher Auftakt bei der Börsenpremiere

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.